Studentische Hilfskraft

Karosseriebau der Zukunft

Kontakt

Name

Christian Höltgen

Telephone

workPhone
+49 151 744 26 278

E-Mail

Anbieter

Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen

Unser Profil

Die Abteilung Fahrzeugproduktion des WZL der RWTH Aachen beschäftigt sich mit allen Fragestellungen rund um die klassische Fahrzeugproduktion. Von der Idee bis zum fertigen Fahrzeug betrachten wir innovative Ansätze sowohl produkt- als auch prozessseitig.
Die Forschungsthemen der Gruppe Karosseriebau unterteilen sich dabei in die drei Forschungsbereiche Werkzeug- und Vorrichtungstechnologien, Karosseriebau 4.0 sowie der Prozessentwicklung.
Im Bereich Vorrichtungstechnologien erforschen wir neue Ansätze Vorrichtungen flexibler und intelligenter zu machen. Unsere Lösungen für die gestiegenen Anforderungen im Kontext von schwankenden Stückzahlen und größer werdender Produktvarianz machen Vorrichtungen und Betriebsmittel fit für den Karosseriebau der Zukunft. Neue Sensorkonzepte spielen dabei genauso eine Rolle, wie die Nutzung neuer Gestaltungskonzept, zum Beispiel durch den Einsatz additiver Fertigungsverfahren. Von der Konzeptentwicklung, über die CAD-gestützte Konstruktion, bis hin zum Aufbau und Inbetriebnahme von robotergestützten Fertigungszellen, bilden wir den gesamten Bereitstellungsprozess des Vorrichtungsbaus ab. In Industrie- und Forschungsprojekten realisieren wir dabei nicht nur Themen im klassischen Karosseriebau, sondern entwickeln z.B. auch Laserschweißvorrichtungen für die Herstellung von e-Mobility-Komponenten. Hierbei können wir auf unseren breit aufgestellten Maschinenpark in der Anlauffabrik der RWTH University zurückgreifen und so unsere Ideen in einem industrienahen Umfeld realisieren. Die digitale Abbildung der Fertigungsprozesse und die Nachverfolgung des Produktes entlang des Fertigungsprozesses (digitaler Zwilling) nehmen dabei eine immer entscheidendere Rolle ein.

Ihr Profil

- Studiengang Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, CES, Informatik oder vergleichbar
- Hohe Motivation und Zuverlässigkeit
- Verantwortungsbewusstsein und Selbständigkeit
- Sehr gute Deutschkenntnisse
- Erfahrener Umgang mit MS-Office
- Erfahrung im Umgang mit CAD-Software (Siemens NX) wünschenswert
- Erfahrung im Umgang mit MATLAB oder mit objektorientierter Programmierung (z. B. C++, C#, Python) wünschenswert

Ihre Aufgaben

Unterstütze unser Team durch aktive Mitarbeit in spannenden Industrie- und Forschungsprojekten. Unser Ziel ist es dir schnellstmöglich ein selbstständiges Arbeiten zu ermöglichen. Dabei reichen deine Aufgaben von der Recherche und Aufbereitung forschungsrelevanten Informationen, über die Entwicklung und Konstruktion neuer Vorrichtungssysteme, sowie die Realisierung neuer Digitalisierungskonzepte, bis hin zur Durchführung von Versuchsreihen. Hierdurch erhältst du ein breites Wissen über die Zusammenhänge im Karosseriebau. Oft besteht die Möglichkeit, dieses Wissen in einer Projekt-, Bachelor- oder Masterarbeit zu vertiefen.

Unser Angebot

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 6 Monate. Es ist eine lange Zusammenarbeit darüber hinaus erwünscht.
Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 8-14 Stunden.
Die Eingruppierung richtet sich nach der Richtlinie für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:34929
Postalisch:Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen
z.Hd. Christian Höltgen
Campus-Boulevard 30
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.