ZUKIPRO – Zukunftszentrum für menschbasierte Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktionsarbeit

Steckbrief

Eckdaten

Laufzeit:
01.03.2021 bis 31.12.2022
Organisationseinheit:
Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement, Organizational Development, Lehrstuhl für Technologie der Fertigungsverfahren, Digitale Transformation
Fördergeber:
Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH (gsub) im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS)
Status:
Laufend

Forschungspartner

    • Deutsches Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz (DFKI) – Forschungsgruppe Smart Service Engineering
    • Universität Kassel – Fachgebiete Wirtschaftsinformatik, Mensch-Maschine-Systemtechnik, Kommunikationstechnik (ComTec)
    • Technische Universität Darmstadt – Institut für Arbeitswissenschaft
    • Institut für Technologie und Arbeit e.V.  (ITA)
    • IHK Kassel-Marburg und IHK Hessen-Innovativ
    • Regionalmanagement Nordhessen GmbH

Kontakt

Name

Thomas Hellebrandt

Gruppenleiter

Telephone

work Phone
+49 241 80 20598

E-Mail

 

Die Digitalisierung hat während der Corona-Pandemie deutlich an Fahrt aufgenommen, was für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) neue Chancen und Herausforderungen mit sich bringt. Gleichzeitig verändern die Digitalisierung und der Einsatz KI-basierter Anwendungen die Berufe und Anforderungen an die Beschäftigten.

Damit KMU und ihre Beschäftigten vor Ort im digitalen Wandel Unterstützung finden, bietet das Zukunftszentrum ZUKIPRO ein institutionalisiertes Format, das einen niederschwelligen und menschzentrierten Zugang zu den Themen ermöglicht. Dies geschieht in dem regionalen Zukunftszentrum unter besonderer Berücksichtigung von KMU in Hessen.

Das Angebotsspektrum umfasst die Beratung, Qualifizierung, Erprobung und Diffusion von menschzentrierten KI-Anwendungen mit Fokus auf Unternehmen im produzierenden Gewerbe. Basierend auf einer Analyse der regionalen Bedarfe und vorhandenen Angebote werden KI-basierte Lösungen und Digital Skills partizipativ mit Beschäftigten und Sozialpartnern entwickelt und in der Breite nutzbar gemacht.

Die inhaltliche Ausgestaltung und Durchführung der Services wird zusammen mit den Konsortialpartnern umgesetzt. Die Partner ergänzen sich in der Expertise aus Forschung, Beratung und Umsetzung auf den Gebieten Digitalisierung und Arbeitswissenschaft sowie Kenntnissen der regionalen Unternehmenslandschaften. Unter ihnen befinden sich wissenschaftliche Forschungsinstitute, Kammern, Verbände und Gesellschaften, die die digitale Erschließung mit Fokus auf KI vorantreiben. Komplettiert wird das Zukunftszentrum mit der notwendigen sozialpolitischen Fachkenntnis und Infrastruktur diverser assoziierter Partner.

Diese besondere Kombination aus technologischen, arbeitswissenschaftlichen und sozialpolitischen Hintergründen zeichnet das einzigartige Netzwerk in Hessen aus. Dabei gewährleisten eine Hauptgeschäftsstelle in Frankfurt am Main und weitere Geschäftsstellen in Kassel und Darmstadt ein jeweils regional optimiertes Serviceangebot für Nord-, Mittel- und Südhessen.