20. Internationales Kolloquium "Werkzeugbau mit Zukunft"

Mittwoch, 18. November bis Donnerstag, 19. November 2020

Das 20. Internationale Kolloquium „Werkzeugbau mit Zukunft“ am 19. November 2020 und der dazugehörige Wettbewerb zum „Werkzeugbau des Jahres“ am 18. November 2020 sind seit Jahren feste Größen in der Branche des Werkzeug- und Formenbaus. Das Kolloquium gilt als der zentrale Branchentreffpunkt. Die besten Unternehmen des Wettbewerbs erhalten hier die Chance, ihre Erfolgsstrategien zu präsentieren. Auf kompakte Art und Weise bietet die Veranstaltung praktische Handlungsempfehlungen, damit Unternehmen im Wettbewerb langfristig erfolgreich bestehen können. Die Vorträge des Kolloquiums halten Experten der besten Unternehmen aus dem Werkzeug- und Formenbau und aus unseren Forschungseinrichtungen. Das WZL der RWTH Aachen und das Fraunhofer IPT präsentieren Methoden, Systeme und Technologien als praxisrelevante Forschungsergebnisse. Außerhalb der Vorträge eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten zum persönlichen Ideen- und Erfahrungsaustausch.

Eine Anmeldung zum Kolloquium berechtigt Sie auch zur Teilnahme an der Preisverleihung Excellence in Production am 18. November. Wenn Sie nur an der Preisverleihung teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die rechts genannte Veranstaltungsmanagerin.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungsseite.