A Productive, Affordable and Reliable solution for large scale manufacturing of metallic components by combining laser-based ADDItive and Subtractive processes with high Efficiency

Steckbrief

Eckdaten

Laufzeit:
01.10.2016 bis 31.05.2020
Organisationseinheit:
Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen, Maschinendatenanalyse und NC-Technik
Fördergeber:
Europäische Kommission KOM
Status:
Abgeschlossen

Forschungspartner

    • Fundación Tecnalia Research & Innovation
    • Ibarmia Innovatek S.L.
    • Siemens Aktiengesellschaft
    • Precitec GmbH & Co. KG
    • GKN Aerospace Norway AS
    • Manufacture Française des Pneumatiques Michelin
    • Universidad del País Vasco/Euskal Herriko Unibertsitatea

Kontakt

Name

Sebastian Kehne

Gruppenleiter

Telephone

work Phone
+49 241 80 28478

E-Mail

 

Hauptziel des Projektes ist die Weiterentwicklung hybrider Fertigungsanlagen und damit die Kombination aus additiver Bearbeitung - zum Beispiel Laserauftragsschweißen - sowie subtraktiver Bearbeitung - zum Beispiel Fräsen und Drehen. Im Projekt werden dazu CAx-Technologien, intelligente Komponenten und Überwachungs- sowie Steuerungssysteme für den Hybridprozess entwickelt. Angestrebt wird eine synergetische Kombination aus:

  • Einer hohen Flexibilität für die CAM-Planung, die zu verwendenden Materialien, eine hohe Materialeffizienz, eine hohe Einsparung an Materialressourcen und Kosten der LMD-Operationen;
  • Eine hohe Genauigkeit, eine hohe Robustheit und eine hohe Produktivität der subtraktiven Operationen