KMU 4.0 - Betriebe und Beschäftigte gestalten die digitale Transformation

Steckbrief

Eckdaten

Laufzeit:
01.10.2016 bis 30.09.2019
Organisationseinheit:
Lehrstuhl für Produktionssystematik, Produktionsmanagement
Fördergeber:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales BMAS
Status:
Abgeschlossen

Forschungspartner

    • MTM Vereinigung e.V.
    • Polierscheibenfabrik G.A. Spaeth eK
    • Ph-MECHANIK GmbH & Co. KG
    • Periplast GmbH & Co. KG
    • Julius Montz GmbH
    • Rhein-Getriebe GmbH
    • Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH Bottrop
    • DFA Demonstrationsfabrik Aachen GmbH

Kontakt

Telephone

work Phone
+49 241 80 28344

E-Mail

 

Die unter dem Schlagwort Industrie 4.0 bekannt gewordene vierte industrielle Revolution stellt als Komplex aus Sensorik, Virtualisierung und Vernetzung eine große Herausforderung für Unternehmen dar. Es müssen sowohl die technischen Anforderungen abgedeckt als auch die Veränderungen der Arbeitswelt berücksichtigt werden. Daraus resultiert ein doppelter Qualifizierungsbedarf für Unternehmen: Technische Innovationen und Anforderungen an das Personalmanagement müssen verstanden und umgesetzt werden. Aktuelle Studien zeigen, dass insbesondere KMU häufig die Möglichkeiten fehlen, diese digitale Transformation selbstständig zu bewältigen.

Das Projekt „KMU 4.0 - Betriebe und Beschäftigte gestalten die digitale Transformation“ unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) darin, den Qualifizierungsbedarf ihrer Mitarbeiter zu erkennen und geeignete Qualifizierungsmaßnahmen umzusetzen. Die Mitarbeiter der Unternehmen werden dazu befähigt, den Industrie 4.0-Trend in ihren Unternehmen gezielt mitzugestalten. Im Rahmen des Projekts KMU 4.0 wird ein Qualifizierungskonzept für kleine und mittlere Unternehmen zum Wissens- und Kompetenzaufbau entwickelt. Das ganzheitliche Schulungskonzept umfasst sechs Qualifizierungsfelder (Innovationsfähigkeit, Digitale Produktion, Digitale Arbeit, Organisationales Lernen, Führung/Kooperation und Kommunikation sowie Workplace Innovation) zur Gestaltung der digitalen Transformation.

Im Fokus des Projektes stehen betriebliche Lernprojekte zur digitalen Transformation, welche bei den Anwenderunternehmen des Konsortiums durchgeführt werden. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse zu organisationalem Lernen werden anschließend in einen Handlungsleitfaden überführt.