App-basierte Aufwandsreduzierung bei der adaptiven Prüfung in der Produktion von Varianten

Steckbrief

Eckdaten

Laufzeit:
01.03.2019 bis 28.02.2021
Organisationseinheit:
Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement, Model-based Systems
Fördergeber:
Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen AiF, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BMWi
Status:
Laufend
 

Ziel des AiF-Forschungsprojekts „APProVe“ ist die Entwicklung eines in einer App automatisierten Verfahrens zur Aufwandsreduzierung der adaptiven Prüfplanung in der Variantenproduktion. In der Variantenproduktion ist eine 100 %-Prüfung mit vollständiger Prüfung aller Prüfmerkmale aufgrund kleiner Stückzahlen üblich. In der Großserienproduktion wird dieser Prüfaufwand mit einer adaptiven Stichprobenprüfung verhindert, die sich nur auf Schlüsselmerkmale bezieht. Die Implementierung dieser Stichprobenprüfung erfordert von Unternehmen oft nicht vorhandene Personalkapazitäten und statistisches Wissen.

Die Lösung, um diese Aufwände zu reduzieren, besteht darin, auf statistischen Methoden basierende Algorithmen zur Definition von Schlüsselmerkmalen und von Mischlosen zu entwickeln. Sie nutzen als Input historische Messdaten der Varianten. Schlüsselmerkmale werden definiert, indem vom ersten Algorithmus je Variante Prüfmerkmale mit redundanter Prüfaussage identifiziert und davon die fertigungskritischen Prüfmerkmale als Schlüsselmerkmale festgelegt werden. Der zweite Algorithmus nutzt die Schlüsselmerkmale und vergleicht sie Varianten übergreifend anhand ihrer Messdaten. Bei fertigungstechnischer und statistischer Ähnlichkeit werden sie zu Mischlosen gruppiert. Diese dienen als Input für adaptive Stichprobenprüfpläne, die die Prüffrequenz und den Prüfumfang gemäß der Qualitätslage und des Risikos anpassen.

Ergebnis ist ein Verfahren zur Prüfplanung einer adaptiven Prüfung in der Variantenfertigung. In dieses sind Algorithmen zur Identifikation von Schlüsselmerkmalen und zur Mischlosbildung sowie für die Variantenfertigung angepasste Stichprobenprüfpläne mit Risikobetrachtung integriert. Das Verfahren wird als App umgesetzt, die den Nutzer bei der Anwendung unterstützt. Der Nutzen der KMU ergibt sich aus einer App, die die Wettbewerbsfähigkeit durch eine adaptive Stichprobenprüfung, entlastetes Prüfpersonal, erhöhter Ressourceneffizienz und reduzierter Produktionskosten steigert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Forschungsprojektes APProVe.