Fahrzeugproduktion

Kontakt

Name

Dr. Georg Bergweiler

Oberingenieur

Telefon

work
+49 160 5263771

E-Mail

E-Mail
 

Kompetenzfelder

Die Mobilitätswende, disruptive Technologien, globale Produktionsnetzwerke sowie kurzweiligere Produktlebenszyklen stellen etablierte und neue Fahrzeughersteller vor zunehmende unterschätzte Herausforderungen, denen die Abteilung Fahrzeugproduktion mit Ansätzen aus den Forschungsgebieten der Produktionstechnik, künstlichen Intelligenz und Industrie 4.0 begegnet.
Durch umfassendes Verständnis von agilen Projekt- und Produktentwicklungsmethoden, Produktionstechnologien und -prozessen sowie Anforderungen an die Fahrzeuge erforschen wir Anwendungen von innovativen, flexiblen und wandlungsfähigen Produktionsprozessen und -konzepten sowie produktionsgerechte Produkt- und Betriebsmittelgestaltung.

Karosseriebau

Die Kompetenzen der Gruppe „Karosseriebau“ liegen im Verständnis der hohen Varianz an Fertigungs- und Fügeverfahren und den daraus an die Betriebsmittel sowie Produktionsprozess gestellten Anforderungen. Die Forschungsbereiche gliedern sich auf in Werkzeug- und Vorrichtungstechnologien, Karosseriebau 4.0 und der Prozessentwicklung mit dem Ziel die Industrialisierungsaufwände zu reduzieren und die Produkt- und Produktionsflexibilität zu erhöhen.

Prototypenbau

Die Gruppe Prototypenbau entwickelt praxisnah Methoden und Technologien für eine schnelle und kostengünstige Bereitstellung von Prototypen. Das Ziel ist eine frühe Produktvalidierung entwicklungsbegleitend zu realisieren, um den Entwicklungsprozess zu beschleunigen und auf Designänderungen schnell reagieren zu können. Der Prototypenbau ist somit ein wesentliches Instrument, innovative Ideen und Konzepte im Bereich der Mobilität und Produktion zu validieren und deren Machbarkeit sicherzustellen.

 

Dienstleistungen

Abteilung Fahrzeugproduktion Urheberrecht: © WZL Die Abteilung Fahrzeugproduktion

Die Abteilung bietet eine ganzheitliche Beratung und Unterstützung von der Idee auf dem weißen Blatt über virtuelle und physische Prototypen bis hin zur Entwicklung einer umfassenden Implementierungsstrategie in die Produkte und Produktionssysteme unserer Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Fahrzeugproduktion. Unser Ziel ist, unsere Partner dabei zu unterstützen unsere Forschungsergebnisse oder ihre Ideen effizient in die Realität umzusetzen.

Neben Engineering-Beratungsdienstleistungen ermöglichen unsere engen Partnerschaften mit der Anlauffabrik der RWTH Aachen University sowie dem Aachen Center for Additive Manufacturing Raum für das reale Testen und Qualifizieren der Ideen in einer simulativen Produktionsumgebung.

Das frühe Miteinbeziehen der Partner in die Lösungsfindung als Teil der umfassenden Beratungsangebote verspricht dabei eine wertsteigernde Projektumsetzung gemäß der jeweiligen spezifischen Wünsche.

Konkrete Angebote sind:

Karosseriebau

  • Betriebsmittelaufwandsreduzierung durch alternative Produktkonzepte und Betriebsmittelfertigungsverfahren
  • Steigerung der Effizienz der Qualitätssicherung durch den Einsatz von Machine Learning
  • Entwicklung von flexiblen Produktionsprozessen
  • Strategieentwicklung für den Karosseriebau der Zukunft bezüglich Industrie 4.0, Digitalisierung, künstliche Intelligenz, Schwarmproduktion

Prototypenbau

  • Entwicklung von neuen Methoden und Technologien für den Prototypenbau
  • Produkt- und Produktionsprozessvalidierung mittels physischer Prototypen
  • Additiver Formen- und Werkzeugbau

 

Unsere Partner

  • Das ACAM Aachen Center for Additive Manufacturing GmbH bündelt die Kompetenzen und Ressourcen der additiven Fertigung auf dem RWTH Aachen Campus und bietet im Rahmen individueller Industriepartnerschaften Zugang zu einzigartigem Know-how, Beratungsdienstleistungen und Weiterbildung an.
  • Die Anlauffabrik der RWTH Aachen bietet KMU die Möglichkeit ihre Ideen auf mietbaren Montageflächen und Fertigungsmaschinen mit Unterstützung des Kompetenzteams der RWTH prototypisch und vorserienmäßig zu testen.
  • Mit der Demonstrationsfabrik Aachen DFA bieten wir eine Referenzfabrik, um Industrie 4.0 „live" zu erleben. Ziel der DFA ist die enge Verzahnung von Praxis, Forschung und Weiterbildung im Themenfeld Industrie 4.0.
  • IGO3D Business Solutions unterstützt Unternehmen bei der Integration von additiven Technologien. Schauen Sie auch gerne in unserem Application-Center vorbei, wo wir Ihnen Technologien und Anwendungen präsentieren.
  • Mit der Streetscooter Research GmbH arbeiten wir mit einer Beratung im Bereich der integrierten Produkt- und Prozessentwicklung gerne zusammen.
  • Die WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH ist der führende Partner des Werkzeugbaus in den Geschäftsfeldern Beratung, Weiterbildung, Forschung und Netzwerk & Demonstrationswerkzeugbau.