Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Technologie der Fertigungsverfahren, Abteilung Schleifen, Umformen und Technologieplanung, Gruppe Schleiftechnik
 

Studentische Hilfskraft für den Feinschliff in der Triebwerksherstellung

Ausgangssituation
Das Gleitschleifen ist ein Fertigungsverfahren, das für die Bearbeitung von Oberflächen und Kanten von Bauteilen, die z. B. in der Luft- und Raumfahrttechnik oder der Medizintechnik eingesetzt werden, Anwendung findet. Sofern eine Anwendung möglich ist, stellt es meist das wirt-schaftlichste Fertigungsverfahren dar.

Die Oberfläche der Turbinenschaufeln weist aufgrund vorgelagerter Fertigungsverfahren unterschiedliche Rauheiten auf. Die Einstellung einer gleichmäßig hohen Oberflächengüte, die durch Gleitschleifen erzielt werden kann, ist notwendig, um sehr gute Strömungseigenschaften hinsichtlich der Kompression und Beschleunigung des Luftstroms zu erreichen.

 
Aufgabe
Die Gruppe Schleiftechnik am WZL beschäftigt sich sowohl in öffentlich geförderten Projekten mit der Erfor-schung der Grundlagen des komplexen Schleifprozesses, als auch mit anwendungsnahen Problemstellungen und Prozessentwicklungen in Industrieprojekten.
Dazu suchen wir eine engagierte studentische Hilfskraft, die uns bei der Bearbeitung unterschiedlicher Projekte unterstützt. Die vielfältige Tätigkeit umfasst dabei sowohl praktische Bereiche wie die eigenständige Versuchsplanung, -durchführung und -auswertung, als auch die Erarbeitung von theoretischen Grundlagen durch Literaturrecherchen. Eine umfassende Einweisung und Unterstützung ist dabei selbstverständlich.
 
Voraussetzungen:
– Studium des Maschinenbaus, Wirtschaftsingenieurwesens oder Werkstoffingenieurwesens
– Gute Studienleistungen
– Motivation, Selbstständigkeit und Einsatzbereitschaft
– Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse
– Interesse an der Durchführung von Experimenten


Geboten wird:
– Umfangreiche Betreuung
– Angenehme Arbeitsatmosphäre in freundschaftlicher Umgebung
– Mitwirken an industriell relevanten Fragestellungen
– Eigenverantwortliches Projektmanagement
Arbeitszeit: 9,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Marius Ohlert, M.Sc. RWTH
 
Cluster Produktionstechnik 3A 346
Tel.: +49 241 80-27429
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Ohlert@wzl.rwth-aachen.de