Schleifscheibentest
Analyse von Schleifprozessen und -werkzeugen

 

Unser Ansatz:
Am WZL können Schleifscheiben und Schleifprozesse zur Hartfeinbearbeitung von Verzahnungen analysiert und optimiert werden. In empirischen Untersuchungen können die Leistungsgrenzen von Prozessen und Werkzeugen für das diskontinuierliche Profilschleifen und das kontinuierliche Wälzschleifen ermittelt werden. Durch die Analyse verschiedener Schleifwerkzeugspezifikationen, Bearbeitungs- sowie Abrichtparameter können die Prozesse in einem weiten Umfang bewertet werden. Während des Prozesses wird die Spindelleistung gemessen, um Rückschlüsse auf die Schnittfreudigkeit der Schleifscheibe und den Energieeintrag in die Randzone, welcher Rückschlüsse auf das Schleifbrandrisiko zulässt, zu ermöglichen. Weiterhin kann der Prozess mithilfe unserer Fertigungssimulationen durch verschiedene charakteristische Kennwerte bewertet werden. Die gefertigten Verzahnungen werden anhand der Verzahnungsqualität, der Oberflächenrauheit und der Randzoneneigenschaften untersucht, um Bewertungsgrößen der Leistungsfähigkeit sowohl des Prozesses als auch der Schleifscheibenspezifikation zu erhalten. Für ein tiefergehendes Verständnis der Leistungsfähigkeit von Schleifscheiben können zudem Messungen der Oberflächentopographie mit modernen Messgeräten durchgeführt werden. Auf Grundlage der einzelnen Analysen ergibt sich eine Korrelation zwischen Schleifwerkzeugspezifikation, Schleif- und Abrichtparametern sowie den resultierenden Verzahnungseigenschaften. Basierend auf dieser Grundlage können optimierte Prozessparameter abgeleitet oder die Leistungsfähigkeit von Schleifscheiben ermittelt werden.

Ihr Vorteil:
Wenn Ihnen die Zeit oder die Ausrüstung fehlt, um umfangreiche Schleifuntersuchungen in Ihrem Unternehmen durchzuführen, bietet das WZL eine geeignete Möglichkeit, die Durchführung und wissenschaftliche Auswertung dieser Untersuchungen zu übernehmen. Zur Optimierung Ihres Prozesses können auf diese Weise geeignete Prozessparameter oder geeignetere Schleifwerkzeugspezifikation ermittelt werden. Weiterhin kann die Leistungsfähigkeit verschiedener Schleifwerkzeugspezifikationen analysiert werden.

Unsere Leistung:

  • Auslegung und Optimierung von Schleifprozessen zur Hartfeinbearbeitung von Verzahnungen
  • Untersuchungen zur Leistungsfähigkeit von Schleifscheiben beim Profil- und Wälzschleifen
  • Untersuchung der Veränderung von Schleifwerkzeugen durch Verschleiß und den Abrichtprozess
  • Vergleich verschiedener Prozessparameter sowie Schleifwerkzeugspezifikationen hinsichtlich der resultierenden Verzahnungsqualität und der Prozessproduktivität
  • Ermittlung von Schleifparametern




Ansprechpartner(in):
Mareike Solf, M.Sc.
Gruppenleiter(in)
Manfred-Weck-Haus 113
Tel.: +49 241 80-26290
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Solf@wzl.rwth-aachen.de