Produktionsplanung und -steuerung wertstromorientiert gestalten

 



Ist Ihr täglicher Produktionsplan bereits kurz nach Schichtbeginn schon wieder obsolet? Verfehlen Sie regelmäßig ihre gesteckten Ziele hinsichtlich Liefertermintreue, Maschinenauslastung oder Durchlaufzeiten?

Durch das Konzept der wertstromorientierten Produktionssteuerung werden erfolgreich Lean- und Industrie 4.0-Prinzipien auf die Bedürfnisse der Einzel- und Kleinserienfertigung übertragen und mit klassischen Steuerungsmethoden kombiniert, um ihre Produktionsziele zu erreichen.

Gemeinsam mit Ihnen optimieren wir die Prozesse der Produktionsplanung und -steuerung und definieren robuste Steuerungsregeln nach einem fünfschrittigen Vorgehen:



Das standardisierte Vorgehen beginnt mit der Erfassung, Aufbereitung und Konkretisierung relevanter Plan- und Rückmeldedaten zur Analyse Ihrer Produktion. Die Durchführung einer Wertstromanalyse für ausgewählte Referenzprodukte visualisiert Ihre Ist-Abläufe transparent und stellt ein umfassendes Verständnis Ihrer Produktionsprozesse sicher, indem Schwachstellen und Potenziale aufgedeckt werden.
Basierend auf den erhobenen Daten wird die logistische Leistungsfähigkeit Ihrer Produktion objektiv und kennzahlenbasiert ermittelt. Hierzu bestimmen wir die Erreichung der relevanten produktionslogistischen Zielgrößen kennzahlenbasiert und analysieren die Stärken und Schwächen Ihrer PPS.
In der anschließenden Gestaltungsphase erfolgt die workshopbasierte Erarbeitung alternativer Konzepte für Ihre PPS. Alternative Konfigurationen der Produktionssteuerung werden simuliert, bewertet und darauf basierend objektive Empfehlungen zur Wahl der Steuerungsparameter abgeleitet.
Um Ihr neues Produktionsplanungs- und Steuerungskonzept erfolgreich und nachhaltig einzuführen, überführen wir die notwendigen Maßnahmen in einen Umsetzungsplan und identifizieren den Schulungsbedarf der Prozessbeteiligten. Die Einführung des Konzepts in einem Pilotbereich wird anschließen durch unsere Coaches mit Fachwissen und Schulungen begleitet.



Ansprechpartner(in):



 

Philipp Hünnekes, M.Sc. RWTH
Gruppenleiter(in)
Cluster Produktionstechnik 3A 452
Tel.: +49 241 80-20396
Fax: +49 241 80-22293
Mail: P.Huennekes@wzl.rwth-aachen.de




Repräsentatives Projektbeispiel:


 
 

Neugestaltung der Produktionsplanung und -steuerung

Erarbeitung eines robusten Produktionsplanungskonzepts. Mehr...