Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement, Abteilung Quality Intelligence, Gruppe Customer Insights
 

Entwicklung eines robotergestützten Messsystems zur Oberflächenanalyse mittels Sensordatenfusion

Ausgangssituation

Die Entwicklung von qualitativ hochwertigen Produkten, die gleichzeitig die Wünsche der Kunden ansprechen, ist für Unternehmen heutzutage eine zentrale Herausforderung. Daher wird die sensorische Gestaltung von Produkten für Unternehmen immer wichtiger. Ein Kunde nimmt ein Produkt unter Einbeziehung und Fusion mehreer Sinne wahr, also multimodal und multisensorisch. Im Falle der Wahr-nehmung von Oberflächenmerkmalen sind dies insbesondere haptische, optische und auditive Sinnesmodalitäten. Besonders herausfordernd ist die Nachbildung dieser Sinnesmodalitäten durch geeignete Sensoren mittels dem Konzept der Sensorfusion.

Im Rahmen der Arbeit soll ein System mit menschenähnlichen Sensoren um einen bestehenden Prüfroboter weiterentwickelt werden. Das Robotersystem verfügt über einen Sechsachs Kraft-/Momentensensor sowie einen fingerähnlichen Haptiksensor (Syntouch Biotac), einen akustischen und einen visuellen Sensor. Ziel der Arbeit ist eine technische Umsetzung eines multisensorischen Systems zur Vermessung der Wahrnemung von Oberflächenmaterialien.

 
Aufgabenstellung:

- Weiterentwicklung eines bestehenden Systems
- Entwicklung eines realisierbaren multisensorischen Prüfsystems
- Technische Umsetzung der Sensordatenfusion
 
Voraussetzungen:
- Motivation und Einsatzbereitschaft
- Strukturiertes und methodisches Vorgehen
- Kenntnisse in den Bereichen Sensorik und Datenverarbeitung wünschenswert
Zeitaufwand: 300,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Lars Gussen, M.Sc.
Gruppenleiter(in)
BGH 110
Tel.: +49 241 80-27125
Fax: +49 241 80-627125
Mail: L.Gussen@wzl.rwth-aachen.de