GearGen

 

Das Programm GearGen stellt die analytische und werkzeugbasierte Geometrieerzeugung für Zahnräder in Form einer dreidimensionalen Beschreibung der Zahnlückengeometrie zur Verfügung. Zum Leistungsumfang der Software gehören neben der Prozessabbildung des kontinuierlichen Wälz- und dem Teilwälzschleifprozess für symmetrische und asymmetrische Zylinderräder und Beveloidverzahnungen auch die analytische Beschreibung unterschiedlicher Verzahnungstypen (z.B. ZI-Schnecke, Zahnstange). Auf Basis der realen Prozesskinematik können die verfahrensbedingten Geometrieabweichungen (z.B. Verschränkung) gegenüber der idealen Evolvente ermittelt werden. Die sich ergebenen Abweichungen werden auf Basis eines Flankenvergleichs bestimmt und in einer virtuellen Verzahnungsmessung, dem GearAnalyzer, analysiert. Die Auswertung der verfahrensbedingten Abbildung erfolgt in Verzahnungsmessschrieben für Profil- und Flankenlinie sowie in Form der dreidimensionalen Oberflächentopografie. Die dreidimensionale Beschreibung der Zahnlückengeometrie kann im nächsten Schritt als Eingangsgröße für die FE-basierte Zahnkontaktanalyse ZaKo3D verwendet werden.
Durch den Einsatz der Software in einer Vielzahl von öffentlichen Forschungsprojekten findet eine kontinuierliche Weiterentwicklung statt und neu erworbenes Wissen kann über die Software Mitgliedern des Getriebekreises zur Verfügung gestellt werden.




Ansprechpartner(in):
Jens Brimmers, M.Sc.
 
Manfred-Weck-Haus 114
Tel.: +49 241 80-27737
Fax: +49 241 80-22293
Mail: J.Brimmers@wzl.rwth-aachen.de