Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Werkzeugmaschinen, Abteilung Automatisierung und Steuerungstechnik, Gruppe Interdisziplinäre Informationstechnik
 

Studentische Hilfskraft - Automatisierungstechnik

Abteilung: "Steuerungstechnik und Automatisierung"
Moderne und innovative Automatisierungstechnik ist ein wesentlicher Faktor zur Steigerung der Leistungsfähigkeit in vielen Bereichen der Industrie und der Forschung. Getrieben wird diese Entwicklung von der kontinuierlichen Anwendung neuer Hardware sowie Software- und Steuerungskonzepten für verschiedenste Anwendungen.
Die Forschungs- und Entwicklungsarbeit der Abteilung Steuerungstechnik und Automatisierung hat die Weiterentwicklung und Übertragung bestehender Prinzipien und Lösungsansätzen der klassischen Automatisierungstechnik auf neue Anwendungsgebiete zum Ziel.

 
Tätigkeitsbeschreibung
Im Rahmen aktueller Forschungsprojekte mit Industrieunternehmen sollen praktische Lösungen für die Automatisierung von Produktionsanlagen erarbeitet und umgesetzt werden. Dabei steht die Entwicklung einer Einrichtung zur Herstellung von Schleif- und Entgratwerkzeugen im Fokus. Diese Soll durch die Verbindung verschiedener Module in eine Produktionsanlage überführt werden.
Im Bereich der Life-Science wird zudem ein modular aufgebautes Leitsystem entwickelt. Dieses hat die Aufgabe, verschiedene Geräte miteinander zu vernetzen und die Gesamtanlage dazu zu befähigen, komplexe Aufgaben zu lösen.
Die Arbeiten umfassen dabei sowohl konstruktive mechanische Tätigkeiten (CAD), die Programmierung von Ablaufsteuerungen auf Einplatinencomputern (Rasperry Pi etc) und die Implementierung von Anwendungen auf regulärer PC Hardware.
Studenten anderer Studienrichtungen, insbesondere der Informatik und der Automatisierungstechnik, sind herzlich eingeladen sich ebenfalls zu bewerben.
 
Voraussetzungen:
  • Motivation und Einsatzbereitschaft
  • Idealerweise Programmierkenntnisse für die Automatisierungstechnik
  • CAD-Erfahrung und Spaß an mechanischen Tätigkeiten
  • Sehr gute Deutschkenntnisse



Geboten wird:
  • Umfangreiche Betreuung und selbstständiges Arbeiten
  • Praktische Erfahrungen an Demonstrationsaufbauten
  • Eigenverantwortliche Erarbeitung von Konstruktionen
  • Erwerben fortgeschrittener Kenntnisse der Automatisierungstechnik

Arbeitszeit: 9,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Simon Pieske, M.Sc.
 
ADITEC-Gebäude 311
Tel.: +49 241 80-25431
Fax: +49 241 80-22293
Mail: S.Pieske@wzl.rwth-aachen.de