Karriere am WZL

 

Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement, Abteilung Quality Intelligence, Gruppe Customer Insights, Forschungsbereich Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement, Abteilung Quality Intelligence, Research Group Customer Insights
 

Einsatz von Machine Learning zur Erkennung von Oberflächenexploration mit Hilfe eines VR-Sensors

Um sich vom Wettbewerb zu differenzieren, müssen sich Unternehmen heute der Herausforderung stellen, qualitativ hochwertige Produkte herzustellen, die gleichzeitig auf die Be-dürfnisse der Kunden eingehen. Zur Bewertung von Produkteigenschaften nutzen Kunden ihre verschiedenen sensorischen Modalitäten. Insbesondere die haptische Wahrnehmung von Materialien und Oberflächen durch den Kunden spielt bei der endgültigen Kaufentscheidung eine entscheidende Rolle. Die Kenntnis über das menschliche Erkundungsverhalten von Produkten ist für die technische Nachbildung der Kundenwahrnehmung und damit der Gestaltung der gewünsch-ten Produkte notwendig.
Ein Aspekt der wahrgenommenen Qualität des Kunden ist die Untersuchung der menschlichen haptischen Exploration von Produkten, die das Erkennen von Produkteigenschaften wie Größe, Kontur, Gewicht und Materialeigenschaften ermöglicht. Um ein Produkt zu entwerfen, das den Bedürfnissen des Kunden entspricht, ist es wichtig zu wissen, welche Gesten und Bewegungen ein Mensch ausführt. Die Reproduktion der Gewohnheiten der Kunden, sich sensorisch an Produkte heranzutasten ist bislang noch nicht vollständig erforscht.

 
Die Anwendung von Machine Learning stellt einen potentiellen Ansatz zur automatischen Erkennung von Explorationsbewegungsabläufen dar.

Im Rahmen der Arbeit soll ein bestehender Demonstrator zur Aufnahme und Visualisierung von Explorations-bewegungen über textile Oberflächen mittels Leap Motion Controller um die Fähigkeit erweitert werden, selbstständig geeignete Explorationsbewe-gungen und Gesten zu erkennen und zu clustern. Die Erkennung der Bewegungsabläufe soll mittels ML-Verfahren durchgeführt werden.

Aufgabenstellung

- Entwicklung eines geeigneten ML-Verfahrens zur Erfassung von Explorationsbewegungen und Gesten
- Programmierung des Leap Motion Controllers zur Feature Extraktion
- Durchführung einer Studie zur Ge-nerierung einer Datenbasis für Ex-plorationsbewegungen
 
Voraussetzungen:
- Motivation und Einsatzbereitschaft
- Strukturiertes und methodisches Vorgehen
- Kenntnisse in den Bereichen ML wünschenswert


Geboten wird:

- Umfangreiche Betreuung
- Abgegrenzte Aufgabenstellung (schnelle Bearbeitung möglich)
- Eigenverantwortliche Durchführung und kreativer Freiraum
Zeitaufwand: 40,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Lars Gussen, M.Sc.
Gruppenleiter(in)
BGH 110
Tel.: +49 241 80-27125
Fax: +49 241 80-627125
Mail: L.Gussen@wzl.rwth-aachen.de