Produktionsstandorte strategisch weiterentwickeln

 



Ihr Produktionsstandort hat über die Jahre zusätzliche Leistungsumfänge übernommen und ist unsystematisch gewachsen? Die aktuelle Ausrichtung des Standorts entspricht den Anforderungen der Unternehmensvision nur bedingt?

Um Produktionsstandorte am Hochlohnstandort Deutschland halten zu können, ist es notwendig, sie strategisch auf die Herausforderungen des Wettbewerbs- und Unternehmensumfelds auszurichten. Die Gruppe „Produktionslogistik“ unterstützt Sie mit einem Projektvorgehen, das von der Unternehmensvision kommend systematisch ein Strategiekonzept auf Standortebene ableitet und in einen Umsetzungsplan überführt. Ziel ist es, die Produktionsstrategie durch die Überführung in Gestaltungsempfehlungen für Gebäude, Maschinen- und Anlagen sowie Mitarbeiter zu operationalisieren. Das in dem Projekt verfolgte, methodische Vorgehen ist auf eine nachhaltige Sicherung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit ausgerichtet.




Die Produktionsstrategie entsteht im Spannungsfeld der Unternehmensstrategie, der Chancen und Risiken des Unternehmensumfeldes und der Kernkompetenzen Ihres Produktionsstandorts. Aufbauend auf den Strategievorgaben und verfügbaren Freiheitsgraden wird eine Vision für den Standort abgeleitet. Eine SWOT-Analyse dient der systematischen Bewertung von Stärken und Schwächen des Standorts. Zusammen mit identifizierten Einflussfaktoren des Unternehmensumfeldes sind diese Eingangsgröße für die methodische Erarbeitung eines Produktionskonzepts. In der Ausrichtung des Produktionskonzepts erfolgt eine Zieldefinition bezüglich der Ausgestaltung der Handlungsfelder IT-Infrastruktur, Mitarbeiter und Maschinen- und Anlagen. Die Identifikation von Abweichungen zwischen dem anvisierten Soll-Zustand und der aktuellen Situation ist Grundlage für die Ableitung von Maßnahmen je Handlungsfeld.
Durch die Übersetzung der erarbeiteten Strategie in einen Umsetzungsplan mit detaillierten Zwischenzielen wird gewährleistet, dass die Produktionsstrategie des Standorts die Produktionsziele adäquat adressiert und die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts nachhaltig gesichert wird.

Haben Sie Fragen zu diesem oder anderen Angeboten?
Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.



Ansprechpartner(in):



 

Philipp Hünnekes, M.Sc. RWTH
Gruppenleiter(in)
Cluster Produktionstechnik 3A 452
Tel.: +49 241 80-20396
Fax: +49 241 80-22293
Mail: P.Huennekes@wzl.rwth-aachen.de




Repräsentatives Projektbeispiel:


 
 

Strategie-Roadmap zur „Fertigung 2020“

Entwicklung einer Standortstrategie zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit. Mehr...