Weichbearbeitung

 

Durch das Vorverzahnen wird die Zahnlücke in das zylindrische Werkstück eingebracht. Die Auswahl geeigneter Verfahren erfolgt primär auf Basis der Wirtschaftlichkeit der Verfahren für eine gegebene Fertigungsaufgabe und der geforderten Bauteilqualität. Zu den Verfahren gehören das Wälzfräsen, Formfräsen, Wälzstößen und Wälzschälen.
Die Abteilung Getriebetechnik beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit den verschiedenen Technologien des Vorverzahnens. Im Rahmen von zahlreichen Forschungsprojekten und bilateralen Projekten wurden geeignete Technologieparameter für die Bearbeitung mit unterschiedlichen Werkzeugkonzepten und unterschiedlichen Prozessführungen ermittelt.

In der Arbeitsgruppe "SPARTApro" werden neben der Fertigungssimulation SPARTApro laufende Projekte zum Themenblock Vorverzahnen aus dem WZL Getriebekreis sowie der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) diskutiert.


 
 

Anschnittstrategien

In der industriellen Praxis wird in der Regel das Axialwälzfräsen verwendet. Prozessbedingt ergibt sich hierbei ein um den Werkzeugein- und -auslauf vergrößerter Arbeitsraum, welcher den Prozess in seiner Anwendung limitiert. Für Bauteile mit Störkonturen in der Nähe der Verzahnung muss daher... Mehr...

 

 
 

Walzkraft

Die mechanischen Eigenschaften pulvermetallurgischer Zahnräder werden maßgeblich durch die lokale Dichte des Materials bestimmt. Die Poren reduzieren einerseits den tragenden Querschnitt des Zahnrads, andererseits stellt jede Pore einen potentiellen Rissansatzpunkt dar. Zur Steigerung der Tragfähigkeit... Mehr...

 

 
 

Oberflächendefekte beim Trockenwälzfräsen

Trotz der Etablierung des Trockenwälzfräsens kommt es laut Erfahrungsberichten von Anwendern und Maschinenherstellern immer wieder zu Beanstandungen der Bauteilqualität. Die Fehlerhaftigkeit der Bauteile wird dabei mit der Ausbildung von Oberflächendefekten begründet. Unter Oberflächendefekten werden... Mehr...

 

 
 

Werkzeugwinkel beim Kegelradfräsen

Für die spanende Bearbeitung wird die Wirtschaftlichkeit allgemein durch den Verschleiß und das Standwegverhalten der Werkzeuge bestimmt. Mit Hilfe von Spezialmaschinen, die eine komplexe Erzeugungs- und Prozesskinematik aufweisen, können die gewünschten... Mehr...

 

 
 

Mikrogeometrische Schneidengestaltung von Wälzfräsern

Die Leistungsfähigkeit von Zerspanwerkzeugen hängt neben den Eigenschaften der verwendeten Substrate und Beschichtungen von der Präparation der Schneiden ab. Diese setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. So können unter Anderem... Mehr...