Karriere am WZL

 

Projektarbeit

am Forschungsbereich Getriebetechnik, Gruppe Getriebeuntersuchung
 

Schnelle Projektarbeit (in 6 Wochen bearbeitbar): Experimentelle und simulative Arbeit zur Fresstragfähigkeit von Automobilgetrieben


Automobilgetriebe zeichnen sich durch extrem hohe Leistungsdichten aus. Um dennoch eine ausreichende Lebensdauer zu gewährleisten, stehen die eingesetzten Zahnräder und Getriebeöle im ständigen Fokus der Entwicklung. Durch Tragfähigkeitsuntersuchungen auf den Zahnradprüfständen des WZL können Zahnradschäden wie Fressen und Riefenbildung unter Laborbedingungen provoziert und analysiert werden. Dieser Prozess stellt einen wichtigen Bestandteil in der Entwicklung und Zertifizierung neuer Getriebekomponenten dar.

In der Arbeit werdet ihr in den Versuchsbetrieb eingewiesen und führt eigenständig Untersuchungen auf dem Verspannungsprüfstand durch. Begleitend zu den Untersuchungen führt Ihr kleinere Normberechnungen aus, um die Ergebnisse zu evaluieren und in den Stand der Technik einzuordnen. Ihr erhaltet Einblicke in drei Bereiche:

1)
Getriebeuntersuchung: Ihr führt Versuche zur Fresstragfähigkeit durch. Dies umfasst den Prüfstandsumbau, den Prüfstandsbetrieb und die Versuchsprotokollierung

2)
Messtechnik: Ihr klassifiziert den Oberflächenzustand der Prüfkörper in hochgenauen Profilmessungen auf der Verzahnungsmessmaschine

3)
Auswertung und Simulation: Alle Ergebnisse werden evaluiert und wissenschaftlich eingeordnet
Da auch Rom nicht an einem Tag erbaut wurde, werdet ihr in alle Tätigkeiten umfangreich eingearbeitet.

 
Bildquelle: TMG

Wir bieten:
- Praxisnahe Themenstellung mit hoher wirtschaftlicher Relevanz
- Umfangreiche Einarbeitung und Betreuung
- Sehr gutes Arbeitsklima
- Hervorragende Kontakte zur Automobil- und Windkraftindustrie
 
Voraussetzungen:
- Bevorzugter Starttermin: Januar
- Zeitmodell: 6 Vollzeitwochen oder 12 Halbzeitwochen
- Eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise
- Hohe Motivation und Zuverlässigkeit
- Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift




Es würde mich freuen, wenn ich euer Interesse für die Arbeit wecken kann. Rückmeldungen bitte per E-Mail an r.greschert@wzl.rwth-aachen.de oder einfach anrufen 0241-8023620.
VG
René
Zeitaufwand: 240,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Rene Greschert, M.Sc.
 
Manfred-Weck-Haus 107
Tel.: +49 241 80-23620
Fax: +49 241 80-22293
Mail: R.Greschert@wzl.rwth-aachen.de