Studieninfo
Fabrikplanung

 

Fabrikplanung

Fabrikplanung

Dipl.-Wirt.-Ing. Matthias Dannapfel
 
"Mein lieber Fabrikplaner, mach mir eine Fabrik, die heute Uhren und morgen Autos bauen kann, die
jeden Tag andere Stückzahlen produziert, die aufblasbar und transportabel ist."
- Helmut Schulte-

Globaler Wettbewerb, breite Produktionsprogramme und häufige Diskontinuitäten stellen produzierende Unternehmen vor bisher nicht gekannte Herausforderungen bei der Planung ihrer Produktionsstätten. Neben der klassischen Ressourcen-, Layout- und Logistikplanung zählen heutzutage ebenfalls die Abgrenzung des eigenen Wertschöpfungsumfangs, die Wahl und Allokation entsprechender Produktionsstandorte, die Konzeption geeigneter Produktionssysteme sowie der Einsatz entsprechender Planungstools dazu.



Im Rahmen der Veranstaltung wird in den State-of-the-Art der jeweiligen Themenfelder eingeführt, einschlägige Methoden und Verfahren werden erläutert sowie Referenzlösungen vorgestellt. Die Inhalte werden in den Übungen und anhand von vorlesungsbegleitenden Workshops vertieft. Auf diese Weise werden zukünftige Produktionsmanager befähigt, einzelne Produktionsstätten wie auch ganze Produktionsnetze international tätiger Unternehmen umfassend zu planen und zu entwickeln.



Professionelle Softwarelösungen für die Fabrikplanung
Unter folgendem Link können Sie kostenlos das vom Lehrstuhl eigens entwickelte Fabrikplanungs-ppt [http://www.layoutplanung.com] AddIn für MS PowerPoint sowie das am WZL weiterentwickelte OpenFactory 3D herunterladen. Lernen Sie damit spielerisch die Grundlagen der Layoutgestaltung einer Fabrik. Das ppt AddIn
ermöglicht die einfache maßstabsgerechte Blocklayoutplanung auf verschiedenen Detaillierungsebenen durch einfaches Verschieben und Bearbeiten von PowerPoint-Elementen. Darüberhinaus bietet OpenFactory 3D eine Möglichkeit, das Fabriklayout in der dritten Dimension zu erstellen.

Begleitendes Programm zur Fabrikplanungsvorlesung im Rahmen des "Partizipativen Lernkonzepts"
Während des Sommersemesters werden verschiedene Workshops angeboten, um die Inhalte der Vorlesung und Übung zu vertiefen und um Bonuspunkte für die Klausur zu sammeln. Die Einteilung zu den Workshops wird im Lernraum bekannt gegeben.

Vorlesungsthemen (Auszug)
- Prozessanalyse
- Werksstrukturplanung
- Gebäudeplanung
- Kapazitätsplanung
- Layoutplanung

Externe Industrievorträge
Vorlesungsbegleitend finden ebenfalls einige externe Gastvorträge von Industrievertretern zur Vertiefung und Veranschaulichung der praktischen Anwendung des Vorlesungsstoffes statt. Die genauen Termine und Referenten werden in der ersten Veranstaltung bekannt gegeben.

Aktuelle Termine und weitere Informationen finden Sie im System RWTHonline der RWTH Aachen University.
 
Turnus: SS, 1-semestrig
 

Ansprechpartner(in):
Jérôme Uelpenich, M.Sc. RWTH
 
Cluster Produktionstechnik 3B 532
Tel.: +49 241 80-24987
Fax: +49 241 80-22293
Mail: J.Uelpenich@wzl.rwth-aachen.de