Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Produktionssystematik, Abteilung Fabrikplanung, Gruppe Montageplanung
 

Welche Standortfaktoren beeinflussen die Montagesystemgestaltung eines Auslandsstandortes?

Ausgangsituation:
In produzierenden Unternehmen kommt optimierten und standardisierten Montagesystemen eine wesentliche Rolle zu. Die Übertragung eines Montagesystems an ausländische Produktionsstandorte stellt für deutsche Unternehmen eine Herausforderung dar. „Copy Exactly“ ist ein Ansatz bei dem ein bestehendes, erprobtes und optimiertes Montagesystem am neuen Standort kopiert wird, um den Planungs- und Realisierungsaufwand zu minimieren, die Anlaufzeit zu verkürzen und einen Wissenstransfer zu ermöglichen. Unterschiedliche Faktoren in den Zielländern verhindern jedoch die erfolgreiche 1:1 Umsetzung. Einflüsse dieser Faktoren bei der Übertragung von Montagesystemen an ausländische Standorte müssen daher berücksichtigt werden.

 
Deine Aufgaben:
Im Rahmen der Arbeit ermittelst du systematisch aus einer Vielzahl an Faktoren diejenigen, die bei der Montagsystemgestaltung relevant sind. Als Basis dienen hier unter anderem klassische Standortfaktoren, die bei einem Vergleich verschiedener Länder/ Regionen herangezogen werden. Genutzt werden sollen neben Literatur z.B. auch aktuelle Statistiken zu Gründen für Rückverlagerungen von Produktionsstandorten. Du gestaltest ein Vorgehen, durch welches du Schritt für Schritt die Faktoren anhand ihrer Relevanz einschränkst. Am Ende gilt es die verbliebenen Faktoren zu clustern. Das Ergebnis der Arbeit fließt in eine Expertenstudie. Im Rahmen einer Masterarbeit kann die Gestaltung der Studie Teil der Arbeit sein.
 
Voraussetzungen:
– Sehr gutes Studium im Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen (oder vergleichbares)
– Motivation, Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative
– Selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise
– Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Geboten wird:
– Umfangreiche Betreuung
– Schnelle Bearbeitung möglich und erwünscht
– Mittgestaltung der Arbeitsinhalte durch eigene Ideen
– Eigenverantwortliche Durchführung
– Einblick in die Montageplanung
Zeitaufwand: 300,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Katharina Müller, M.Sc. RWTH
 
Cluster Produktionstechnik 3B 568
Tel.: +49 241 80-20084
Fax: +49 241 80-22293
Mail: K.Mueller@wzl.rwth-aachen.de