Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Produktionssystematik, Abteilung Produktionsmanagement, Gruppe Prozessmanagement
 

Entwicklung eines Process Mining Demonstrators zur Simulation des Auftragsabwicklungsprozesses

Gegenwärtig steht Deutschland als Hochlohnstandort im Rahmen der zunehmenden Globalisierung der Märkte und steigender Individualisierung der Produkte einem enormen Preisdruck gegenüber. Zur nachhaltigen Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit gilt es Produkte in kürzester Durchlaufzeit bei gleichzeitig kleiner werdenden Losgrößen zu produzieren. Industrie 4.0 bietet eine Möglichkeit Geschäftsprozesse wie die Auftragsabwicklung effizient und verschwendungsfrei zu gestalten. Die Auftragsabwicklung bezeichnet alle administrativen Tätigkeiten ab dem Zeitpunkt der Anfrage des Kunden bis zur Rechnungserstellung. Die Aachener Ansatz des Internet of Production nimmt in diesem Zusammenhang eine bedeutende Stellung zur Optimierung. Der Ansatz verfolgt das Ziel Informationen echtzeitfähig an jedem Ort zu jeder Zeit zur Verfügung zu stellen. Im Rahmen dieser Strategie ist der Digitale Schatten ein zentraler Baustein, um eine hohe Prozessqualität zu erzielen.

Durch Process Mining können eventbasierte Daten analysiert und zur Optimierung der Auftragsabwicklung genutzt werden. Durch die Auswertung sogenannter Eventlogs können IST-Prozesse transparent dargestellt werden und Schachstellen automatisiert aufgezeigt werden.
Im Rahmen dieser Arbeit soll ein Demonstrator entwickelt werden, bei dem Anwendung des Process Mining zur Optimierung des Geschäftsprozesses der Auftragsabwicklung dargestellt wird. Neben der Konzipierung gilt es den Aufbau des physischen Demonstrators zu koordinieren.


Im Rahmen der Abschlussarbeit sollen folgende Fragestellungen beantwortet werden:
  • Welche Herausforderungen entstehen in der Auftragsabwicklung durch die Einflüsse von Industrie 4.0?
  • Wiekann der Digitale Schatten in der Auftragsabwicklung beschrieben werden?
  • Wie muss ein Demonstrator zur Anwendung des Process Minings in der Auftragsabwicklung aussehen?


 
Voraussetzungen:
  • sehr gutes bis gutes Ingenieurwissenschaftliches Studium
  • Motivierte Arbeitsweise
  • Selbstständiges Arbeiten
Zeitaufwand: 400,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Shari Wlecke
 
Cluster Produktionstechnik 3B 556
Tel.: +49 241 80-27377
Fax: +49 241 80-22293
Mail: S.Wlecke@wzl.rwth-aachen.de