Karriere am WZL
für Schüler

 

Matse (Ausbildung zum/zur mathematisch-technischen Softwareentwickler/in)

Mathematisch-technische Softwareentwickler/-innen sind an unserem Institut mit verschiedenen Aufgaben betraut, wie der Konzeption, Realisierung und Wartung von Softwaresystemen auf Basis mathematischer Modelle für unsere anspruchsvollen Forschungsprojekte. Gleichzeitig mit der dreijährigen Ausbildung, in der eng mit den wissenschaftlichen Mitarbeitenden unseres Instituts zusammengearbeitet wird, absolviert ein/e MATSE-Auszubildende/r parallel ein Bachelor-Studium im Studiengang "Angewandte Mathematik und Informatik" an der Fachhochschule Aachen, Abteilung Jülich.

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen steht seit Jahrzehnten weltweit als Synonym für erfolgreiche und zukunftsweisende Forschung und Innovation auf dem Gebiet der Produktionstechnik. Das Werkzeugmaschinenlabor wird von den vier Professoren Christian Brecher, Thomas Bergs, Robert Schmitt und Günther Schuh geführt. Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh ist der Inhaber des Lehrstuhls für Produktionssystematik.

Eine besondere Stärke des Lehrstuhls für Produktionssystematik besteht in der engen Verbindung von ingenieurwissenschaftlicher und betriebswirtschaftlicher Forschung, die in Projekten zur Unterstützung von produzierenden Unternehmen weitergegeben und vertieft wird. Dabei unterstützen die Mathematische-technischen Softwareentwickler insbesondere durch Programmierung von Web-Tools die Projektbearbeitung. In unserer Demonstrationsfabrik erproben wir schon heute praxistaugliche Lösungsansätze im Sinne von Industrie 4.0 und erarbeiten passgenaue Konzepte für ein Unternehmen.

Mehr Informationen zur MATSE-Ausbildung an der RWTH gibt es hier.