Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit oder stud. Hilfskraft

am Forschungsbereich Technologie der Fertigungsverfahren, Abteilung Umformen, Gruppe Umformende Fertigungsverfahren
 

App-Entwicklung für die Produktionstechnik

Die Digitalisierung hat in die Produktionstechnik Einzug genommen. Unter Industrie 4.0 versteht man in dem Zusammenhang die Erhöhung der Produktivität und der Flexibilität von Fertigungsketten. Moderne Produktionsanlagen verfügen über eine große Anzahl an Sensoren und Aktoren, um die Prozesse zu steuern und zu regeln. Für die Prozessüberwachung werden häufig noch weitere Sensoren angebracht. Die Datenmenge wird jedoch bislang nicht ausschöpfend verwendet. Durch eine erweiterte Nutzbarmachung dieser Daten können Assistenzsysteme mit künstlicher Intelligenz (Mensch-Maschine-Schnittstelle) für Anlagenbediener etabliert werden, welche dabei unterstützen, Prozesse im optimalen Fenster ablaufen zu lassen. In einem ersten Ansatz wird am WZL eine App entwickelt, um Anlagen- und Prozessdaten zu sammeln und zu visualisieren. Dafür ist eine Kommunikation mit Datenservern erforderlich, welche die Rohdaten enthalten. Die Rohdaten müssen auf dem Server vorverarbeitet werden, um den Datenstrom auf ein darstellbares Volumen zu komprimieren.

 
as Ziel des Projekts ist die skalierbare Einbindung von Echtzeit-Prozessparametern in eine App. Die App-Entwicklung umfasst dabei alles vom Backend bis zum Layout.

Die Vernetzung von Produktionsmaschinen und eine Kennzahlenanalyse wird in einem zukunftweisenden Projekt am WZL in einer App gelöst. Die App soll Daten von einem Produktionsprozess oder einer Maschine aufbereiten und übersichtlich darstellen. Damit entsteht die Möglichkeit, alle wichtigen Kennzahlen auf einen Blick auf dem Smartphone zu betrachten und den Prozess zu bewerten. Du hast die Gelegenheit, in einem interdisziplinären Team aus Prozessingenieuren, Datenwissenschaftlern, Technikern und Studenten zu arbeiten.
 
Voraussetzungen:
– Programmierkenntnisse
– Interesse an Fertigungstechnologien
– Eigeninitiative
– Selbstständigkeit

Geboten wird:
– Arbeit in einem interdisziplinären Team
– Zukunftsweisende Forschung für die Industrie
– Ausweitung von Fähigkeiten der App-Entwicklung
Zeitaufwand: 9,00 Arbeitsstunden
Vergütung: 450 EUR
 

Ansprechpartner(in):
Herman Voigts, M.Sc. RWTH
 
Cluster Produktionstechnik 3A 344
Tel.: +49 241 80-24979
Fax: +49 241 80-22293
Mail: H.Voigts@wzl.rwth-aachen.de