Karriere am WZL

 

Masterarbeit

am Forschungsbereich Produktionssystematik, Abteilung Innovationsmanagement
 

Anwendung eines KI-Algorithmus zur Ermittlung von Beschreibungsdimensionen von technischen Änderungsanfragen.

Ausgangssituation

Durch immer kürzere Produktlebenszyklen steht die Produktentwicklung in vielen Unternehmen stark unter Druck, schnell neue Produkte auf den Markt zu bringen. Innerhalb dieses Prozesses sind technische Änderungen unumgänglich und Bestandteil eines jeden Produktentwicklungsprozesses. Verzögerungen innerhalb des Produktentwicklungsprozess sind häufig das Resultat einer nicht vollständigen Betrachtung der Auswirkung von technischen Änderungsanfragen.Dieser werden häufig lediglich auf-grund von Schätzungen bestimmt und sind somit sehr fehleranfällig. Das Resultat einer falschen Einschätzung ist eine zeitliche oder Kosten Überschreitung des Projektziels.


Zielstellung

Ziel der Arbeit ist die Ermittlung von Beschreibungsdimensionen für technische Änderungsanfragen. Hierzu müssen zu Beginn charakteristische Eigenschaften von technischen Änderungen bestimmt werden. Mithilfe von Natural Language Processing, genauer Latent Dirichlet Allocation, können diese aus vorhandenen Daten ermittelt werden.riebereiche eine internationale Benchmarking-Studie durch.
Geboten wird
• Umfangreiche Betreuung
• Gutes Material zur Einarbeitung, durch Erfahrung mit dem Algorithmus
• Abgegrenzte Aufgabenstellung, zielgerichtete und schnelle Bearbeitung möglich
• Beginn ab SOFORT möglich und erwünscht
 
Voraussetzungen:
• Interesse an der Anwendung von KI-Algorithmen
• Interesse an der Produktentwicklung
• Begeisterung, Engagement und Selbstständigkeit
• Gute Studienleistungen (vorzugsweise Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Wirtschaftsinformatik)
Zeitaufwand: 400,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Michael Mendl-Heinisch, M.Sc. RWTH
 
Cluster Produktionstechnik 3B 558
Tel.: +49 241 80-24968
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Mendl-Heinisch@wzl.rwth-aachen.de