Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Getriebetechnik, Gruppe Getriebeweichbearbeitung
 

Sensorbasierte Verschleißanalyse Wälzfräsen

Die Gruppe 'Getriebeweichbearbeitung' beschäftigt sich sowohl mit den Fertigungsverfahren zur Herstellung von Zahnrädern als auch mit der anwendungsspezifischen Auslegung. Durch innovative Verfahren, Prozessoptimierung sowie durch die Verbesserung der Berechnungsmethoden können Zahnräder leistungsfähiger und ressourcenschonender gefertigt werden.

 
In der industriellen Praxis wird der Werkzeugverschleiß i.d. Regel auf Basis des Stroms im Fräskopfmotor überwacht. Hierbei kann kontinuierlich ansteigender Verschleiß detektiert werden, nicht aber z.B. das Ausbrechen einzelner Fräserstollen. Es ist bekannt, dass zunehmender Verschleiß in direktem Zusammenhang mit der Werkstückqualität und dem Auftreten von Oberflächendefekten steht. Ziel dieses Vorhabens ist es, die Zusammenhänge zwischen Prozessparametern und dem sich einstellenden Verschleiß zu ermitteln. Dies könnte durch die Applikation von Körperschallsensoren ermittelt werden, wie es bei anderen spanabhebenden Prozessen bereits angewendet wird. Die Detektierung über den Spindelstrom ist hierfür nicht ausreichend. In einem zweiten Schritt soll das so gewonnene Know How hinsichtlich der Verschleißbildung bei der Auslegung künftiger Wälzfräsprozesse zur Effizienzsteigerung genutzt werden können. Auf diesem Wege kann darüber hinaus auch die Erzeugung von Ausschuss präventiv vermieden werden.
 
Voraussetzungen:
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Motivation und Einsatzbereitschaft
  • Verantwortungsbewusstsein und Selbständigkeit
  • Spaß an experimenteller Arbeit
  • Teamfähigkeit
  • Kenntnisse im Bereich der Fertigungstechnik



Wir bieten:
  • Eine gute Arbeitsatmosphäre in einem hochmotivierten Team
  • Arbeiten an neuesten Maschinen in professioneller Umgebung
  • Kontakt zu einer Vielzahl von Firmen im In- und Ausland, regelmäßige Exkursionen
  • Aktivitäten zur Teambildung
  • Aussicht auf eine Promotionsstelle bei guter Leistung

Zeitaufwand: 800,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Nico Troß, M.Eng.
Gruppenleiter(in)
Manfred-Weck-Haus 112
Tel.: +49 241 80-28285
Fax: +49 241 80-22293
Mail: N.Tross@wzl.rwth-aachen.de