Karriere am WZL

 

Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Werkzeugmaschinen, Abteilung Automatisierung und Steuerungstechnik, Gruppe Interdisziplinäre Informationstechnik
 

Konstruktion und Konzeptionierung eines Lagersystems für biologische Behälter im Bereich Life Science

Moderne und innovative Automatisierungstechnik ist ein wesentlicher Faktor zur Steigerung der Leistungsfähigkeit in vielen Bereichen der Industrie und der Forschung. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeit der Abteilung Steuerungstechnik und Automatisierung am Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen hat die Weiterentwicklung und Übertragung bestehender Prinzipien und Lösungsansätzen der klassischen Automatisierungstechnik auf neue Anwendungsgebiete zum Ziel.

 
Im Bereich der Life Science wird in Kooperation von Biologen eine vollautomatisierte Plattform, die iCellFactory, für die Kultivierung von induzierten pluripotenten Stammzellen (iPS-Zellen) entwickelt und aufgebaut. Das Forschungsziel dieser Anlage ist ein adaptives System in dem, ohne viel Rüstaufwand, verschiedene Geräte und neue Methoden erprobt werden können.

Zur Bereitstellung von Behältern innerhalb dieser Anlage ist ein Lager für verschiedene Ressourcen notwendig. Hierbei wird ein Automatisierungerechter Aufbau benötigt, da eine Nutzung ohne menschlichen Eingriff gewährleistet werden muss. Eine mögliche spätere Erweiterbarkeit um zusätzliche Komponenten und Eigenschaften und damit ein modularer Aufbau, ist wünschenswert da die iCellFactory unter anderem durch ein adaptives Anlagenkonzept gekennzeichnet ist.

Ziel dieser Arbeit ist die Konzeptionierung und Konstruktion eines automatisierungsgerechten, modularen Lagersystems für biologische Behälter.

Geboten wird:
  • Umfangreiche Betreuung
  • Abgegrenzte Aufgabenstellung
  • Mitarbeit an aktuellen Forschungsthemen
  • Angenehmes Arbeitsklima
  • Sofortiger Start möglich

 
Voraussetzungen:
  • Motivation und Einsatzbereitschaft
  • Kenntnisse in der Konstruktion von mechanischen Komponenten
  • Gute Deutschkenntnisse

Zeitaufwand: 200,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Simon Pieske, M.Sc.
 
ADITEC-Gebäude 311
Tel.: +49 241 80-25431
Fax: +49 241 80-22293
Mail: S.Pieske@wzl.rwth-aachen.de