Escape Room - Der Mitarbeitende in der Fertigung der Zukunft

Steckbrief

Eckdaten

Laufzeit:
01.01.2018 bis 31.12.2018
Organisationseinheit:
Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement, Organizational Development
Fördergeber:
Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF
Status:
Abgeschlossen

Kontakt

Name

Amelie Metzmacher

Gruppenleiterin

Telephone

work Phone
+49 241 80 26949

E-Mail

 

Das im Rahmen des Hochschulwettbewerbs des Wissenschaftsjahres 2018 vom BMBF ausgezeichnete Projekt zeigt, wie zukünftige Arbeitsstationen in der Fertigung gestaltet werden können. Ziel des Projekts „Escape Room“ ist die Kommunikation aktueller Forschungsinhalte des Lehrstuhls zur zukünftigen Produktionsarbeit an die breite Öffentlichkeit.

Ausgangspunkt ist ein klassischer Arbeitsplatz in der Fertigung eines kleinen und mittleren Unternehmens (KMU) in Form eines „Escape Rooms“. Kleinere Gruppen von maximal five Personen müssen arbeitsnahe, qualitätsrelevante Problemstellungen durch den strategischen Einsatz digitaler Unterstützungsmittel und neuer Technologien lösen. Die jeweiligen Anwendungsbereiche der Technologien bilden Forschungsprojekte des Lehrstuhls ab. Die Teilnehmenden entscheiden selbst, ob und wie die Technologien genutzt werden. Die gezielte Anwendung soll die Aufgabenbewältigung, das heißt die „Befreiung“ beschleunigen und zu einem Platz auf der Bestenliste führen. Durch diesen spielerischen Ansatz werden die Forschungsinhalte und deren praktische Relevanz verschiedenen Zielgruppen vermittelt. Der Einsatz digitaler Unterstützungsmittel und neuer Technologien verdeutlicht zudem die schrittweise Transformation zu einem „Arbeitsplatz der Zukunft“ und demonstriert ein innovatives Konzept zur Kompetenzentwicklung der Mitarbeitenden im Umgang mit neuen Inhalten und Technologien während des Arbeitsprozesses.

Der Raum wird kontinuierlich weiterentwickelt und dient auch unmittelbaren Forschungszwecken bspielsweise in Form von Experimenten. Zur Demonstration der Forschungsergebnisse finden regelmäßig Veranstaltungen im Escape Room statt. Zielgruppe sind VertreterInnen öffentlicher Einrichtungen, von Wirtschaftsverbände und Unternehmen sowie StudentInnen und SchülerInnen. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung sind auf der Internetseite des Forschungsprojektes Escape Room zu finden.