Forschungsbereich
Technologieplanung in der Medizintechnik

 

Unternehmen in der Medizintechnik sehen sich neben strengen gesetzlichen Anforderungen einem steigenden Kostendruck ausgesetzt. Bestehende Ansätze der Fertigungsprozess- und Prüfgestaltung fokussieren allerdings funktionale Aspekte wie die Bioverträglichkeit oder die Biostabilität. Die Wirtschaftlichkeit spielt bislang eine klar untergeordnete Rolle bei der Gestaltung von Fertigungsprozess- und Prüffolgen. Ein signifikantes Kostenreduzierungspotenzial wurde in diesem Zusammenhang in einer integrativen Fertigungsprozess- und Prüfplanung identifiziert. Bisherige Methoden folgen einer rein separaten Planung von Fertigung und Prüfung, wodurch diese den erhöhten Anforderungen an Medizinprodukte nicht gerecht werden.

Im Rahmen des DFG-Forschungsprojekts „Kostenoptimierte medizintechnische Herstellprozesse durch Integration von Technologie- und Prüfplanung“ befasst sich die Gruppe Technologieplanung mit der Auslegung von Fertigungsprozess- und Prüffolgen unter Berücksichtigung sowohl wirtschaftlicher Aspekte als auch den in der Medizintechnik herrschenden speziellen Rahmenbedingungen.

 



 

Haben Sie Anfragen zu diesem Forschungsbereich?

Ansprechpartner(in):
Lennard Hermann, M.Sc. RWTH
 
Cluster Produktionstechnik 3A 358
Tel.: +49 241 80-27365
Fax: +49 241 80-22293
Mail: L.Hermann@wzl.rwth-aachen.de

 

  • Aktuelle Projekte
  • Veranstaltungen
  • Veröffentlichungen
  • aktuelle Angebote für studentische und wissenschaftliche Arbeiten in diesem Forschungsbereich