Lean Production Lernspiel

 


Spielkonzept:

Das Lean Production Lernspiel zielt darauf ab, im Rahmen eines interaktiven Workshops die Vorteile der Lean Philosophie für alle Teilnehmer erfahrbar und verständlich zu machen. Das Lernspiel baut dazu auf einem fünfstufigen Rundenkonzept auf, welches in Teams à vier Personen durchgeführt wird. Die Gruppen werden mit einem Einzelbetreuer durch den Workshop geführt, wobei Pausen zwischen den Runden zur intensiven Reflektion genutzt werden, um so gemeinsam die Potenziale der Lean Philosophien zu erarbeiten. Zusätzlich arbeiten die Teilnehmer mit einem Arbeitsbuch, welches das theoretische Wissen vertieft und zusätzlich die Übertragung des Erlernten auf  den eigenen Arbeitsplatz fördert.

Zielgruppe:

  • Unternehmen, bzw. ihre Mitarbeiter aller Abteilungen und Ebenen, die mit Lean Prinzipien Berührung haben
  • Universitäten und Fachhochschulen
  • Bildungszentren

Lerneffekte:

  • Produktionen, die nicht nach Lean Prinzipien ausgerichtet sind, sehen sich mit einer Vielzahl von Problemen -  wie hohen Beständen, Qualitätsdefiziten oder langen Durchlaufzeiten – konfrontiert.
  • Spielerisches Erfahren und Erlernen der Lean Prinzipien und Vorteile am praktischen Beispiel eines Produkts.
  • Übertragen des Erlernten auf den eigenen Arbeitsplatz.
  • Motivation der Mitarbeiter zur eigenständigen Verbesserung ihrer täglichen Arbeitsprozesse durch das Kennenlernen und Verstehen von KVP.
  • Nachhaltige Verbesserung der Team- und Kommunikationsfähigkeit.



Ansprechpartnerin:
Melanie Luckert, M.Sc.
Gruppenleiter(in)
Herwart-Opitz-Haus 53B 521
Tel.: +49 241 80-28367
Fax: +49 241 80-22293
E-Mail: M.Luckert@wzl.rwth-aachen.de