Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Werkzeugmaschinen, Abteilung Maschinendatenanalyse & NC-Technik
 

Studentische Hilfskraft im Bereich Regelung von Werkzeugmaschinen

Werkzeugmaschinen müssen zunehmend höheren Anforderungen bezüglich Material- und Kosteneffizienz erfüllen. Hierbei kommt der Regelung von Vorschubachsen eine besondere Geltung zu, da diese das Fertigungsergebnis einer Werkzeugmaschine entscheidend beeinflusst. Im Rahmen aktueller Forschungsprojekte werden dazu neue Regler entwickelt, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden. Die Regler werden direkt in die Steuerung implementiert, was die Möglichkeit bietet unter realen Fertigungsbedingungen und in der Industrie verwendeter Hardware die Regelung zu testen. Zur Unterstützung bei der Reglerentwicklung und –implementierung wird eine studentische Hilfskraft gesucht.

 
Gesucht wird eine studentische Hilfskraft aus der Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik oder Automatisierungstechnik (oder vergleichbares) mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 8 Stunden. Zentrale Aufgabe ist die Weiterentwicklung von bestehenden Algorithmen in C/C++ und die Unterstützung bei der Reglerentwicklung in Matlab/Simulink. Neben eigenverantwortlichem Arbeiten bietet sich damit die Möglichkeit zur Mitarbeit an aktuellen Forschungs- und Industrieprojekten aus der Regelung- und Antriebstechnik.
 
Voraussetzungen:
  • Motivation und Einsatzbereitschaft
  • Grundkenntnisse in Regelungstechnik
  • Programmierkenntnisse in C/C++ und Matlab/Simulink
  • sehr gute Deutschkenntnisse

Arbeitszeit: 8,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Thomas Berners, M.Sc.
 
Manfred-Weck-Haus 208
Tel.: +49 241 80-20608
Fax: +49 241 80-22293
Mail: T.Berners@wzl.rwth-aachen.de