Mensch-Technik/Roboter-Kooperation

 

Folgende Projekte beschäftigen sich mit der Mensch-Technik/Roboter-Kooperation:


 
 

KoSyF

Kollaborativ synchronisierte Fertigung

Ziel des Forschungsprojekts KoSyF ist es, Lösungsmuster und Prozesse in der Einzel- und Kleinserienfertigung zu entwickeln, die durch cyberphysische Hilfsmittel unterstützt werden. In einer neuartigen Organisationsform arbeiten Mitarbeiter fertigungsnaher Unternehmensbereiche durch neu gestaltete Prozesse und Verantwortlichkeiten kollaborativ zusammen. Durch aktuelle Informations- und Kommunikationstechnologien werden Mitarbeiter mit verschiedenen Zielsetzungen befähigt, gemeinsam die Produktion zu planen und zu steuern. Darüber hinaus werden durch die Integration aktueller Logistikkonzepte und -technologien Ressourcen optimal genutzt, sodass Mitarbeiter sich auf ihre Kernkompetenzen in den jeweiligen Bereichen konzentrieren können. Mehr...

 

 
 

MaxiMMI

Multimodale aufgabenorientierte Bediensysteme zur flexiblen nutzerzentrierten MMI an Produktionsmaschinen

Das Projekt MaxiMMI adressiert die Problematik der steigenden Bedien-Komplexität heutiger Produktionsmaschinen in Zeiten der wachsenden Heterogenität der Nutzergruppen. Der zunehmende Anteil älterer Arbeitnehmer infolge des demografischen Wandels in Kombination mit Globalisierungsfolgen wie einem vermehrten Einsatz von Produktionsmaschinen - insbesondere im ostasiatischen Raum - stellen Maschinenhersteller zunehmend vor Probleme hinsichtlich einer angepassten alters- und herkunftsgerechten Maschinenbedienung in der Produktionsindustrie. In das Zentrum der Mensch-Maschine-Interaktion wird daher die Entwicklung zielgruppengerechter multimodaler Bedienkonzepte wie Multi-Touch, Raumgesten und Sprachsteuerung mit individueller Nutzeradaption gestellt, die intuitive, natürliche Mensch-Technik-Interaktionen ermöglichen. Mehr...

 

 
 

Augmented Reality in der Produktion

Die besonderen Potentiale von Augmented Reality liegen in der Sichtbarmachung von Inhalten, die in der realen Umgebung nicht vorhanden sind sowie in der intuitiven Verknüpfung von Informationen mit ihrem Bezugsobjekt. Die Technologie eignet sich daher besonders für eine einfache und intuitive Visualisierung aktueller Prozessdaten oder Informationen aus dem Engineeringprozess im unmittelbaren Kontext. Mehr...