Konsortial-Benchmarking (2016)
"Gestaltung von globalen Produktionsnetzwerken"

 




Die produzierende Industrie hat sich in den letzten Jahrzehnten zunehmend global aufgestellt. Fast alle Unternehmen unterhalten mittlerweile Produktionsstandorte im Ausland und vertreiben ihre Produkte weltweit. Während der Fokus der Internationalisierung in Vergangenheit auf der Verlagerung von Produktionsumfängen ins Ausland und der Konsolidierung von Heimatstandorten lag, besteht die aktuelle Herausforderung in der Überführung der historisch gewachsenen Strukturen in exzellente Produktionsnetzwerke. Hierzu bedarf es eines systematischen Gestaltungsprozesses, der kontinuierlich durchlaufen wird, um sich den konstant ändernden Rahmenbedingungen möglichst agil anpassen zu können.

Im Rahmen des Konsortial-Benchmarkings „Gestaltung von globalen Produktionsnetzwerken“ haben wir Konzepte, Vorgehensweisen und Strukturen von verschiedenen Successful-Practice Unternehmen analysiert. Wir haben gelernt, wie sich erfolgreiche Produktionsnetzwerke charakterisieren lassen und welche Ansätze sich bei ihrem Aufbau oder ihrer Restrukturierung bewährt haben.

Kontaktieren Sie uns gerne für die vollständige Studie.







Download: Executive Summary
KBM-Studienergebnisse 2016 (0,2 MB)





Ansprechpartner:

Dipl.-Wirt.-Ing. M.Sc.
Jan-Philipp Prote
Gruppenleiter
Tel.: +49 241 80-28210
Mail:
J.Prote@wzl.rwth-aachen.de