Strategieentwicklung für Produktionsnetzwerke

 



Ihr Produktionsnetzwerk ist durch Einzelentscheidungen historisch gewachsen? Die Wettbewerbsstrategie hat sich aufgrund neuer Märkte und Konkurrenten geändert? Die strategische Ausrichtung der Standorte kann den Anforderungen aus Kundensicht nur bedingt entsprechen?

Um mit zunehmender Größe Skaleneffekte und Standortvorteile im Netzwerk ausnutzen ist es für global agierende Unternehmen notwendig, Produktionsstandorte nicht isoliert zu betrachten, sondern im Netzwerkzusammenhang zu optimieren.

Die Gruppe „Globale Produktion“ unterstützt Sie dabei mit einem sequenziellen Projektvorgehen, das systematisch Ihre Wettbewerbssituation und das bestehende Produktionsnetzwerk analysiert und darauf aufbauend Ihre individuelle Produktionsstrategie ableitet. Ziel ist es, die Produktionsstrategie anschließend in Standortrollen zu übersetzen, um Kompetenzen und Stärken der Werke gezielt weiter zu entwickeln.



Ausgehend von einer strukturierten Analyse des Wettbewerbsumfeldes, der Markt- und Kundenanforderungen wird im ersten Schritt die Unternehmensstrategie formuliert. Diese bildete die Grundlage für den zweiten Schritt, der eine detaillierte Analyse des bestehenden Produktionsnetzwerks beinhaltet. Ziel ist es Kernkompetenzen zu identifizieren und standortspezifisch zu bewerten, bestehende Koordinationsmechanismen zwischen den Standorten zu untersuchen sowie das vorhandene Zuliefernetzwerk zu analysieren. Auf dieser dieser Grundlage wird die zukünftige Produktionsstrategie definiert. Im letzten Schritt wird die neu definierte Produktionsstrategie auf die standortspezifischen Gegebenheiten angewendet und für jedes Werk ein konkreter Leistungsauftrag definiert – die Standortrolle. Dadurch wird gewährleistet, dass die Standortrollen im Netzwerk in Übereinstimmung zur zu der Produktions- und Unternehmensstrategie weiterentwickelt werden, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu halten und weiter auszubauen.

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.

Ansprechpartner(in):



 

Dipl.-Ing. Bastian Fränken
Gruppenleiter(in)
Cluster Produktionstechnik 3A 452
Tel.: +49 241 80-20618
Fax: +49 241 80-22293
Mail: B.Fraenken@wzl.rwth-aachen.de




Repräsentatives Projektbeispiel:


 
 

Entwicklung einer Produktionsnetzwerkstrategie

Entwicklung einer Produktionsnetzwerkstrategie durch Definition standardisierter Fabrik- und Netzwerktypen Mehr...