Industrie 4.0 in der F&E

 



Sie fragen sich,…

  • ...wie Sie hinsichtlich des Themas Industrie 4.0 in der Entwicklung aufgestellt sind?
  • ...welche erste Ansätze und Methoden im Themenfeld Industrie 4.0 in der Entwicklung bestehen und welche Potenziale dieses besitzen?
  • ...welche Auswirkungen Industrie 4.0 auf Ihre F&E hat?
  • ...wie Sie Industrie 4.0 konkret in Ihrer F&E einführen können?




Gemäß der Definition der Plattform Industrie 4.0 steht im Mittelpunkt von Industrie 4.0 die „echtzeitfähige, intelligente, horizontale und vertikale Vernetzung von Menschen, Maschinen, Objekten und IKT-Systemen zum dynamischen Management von komplexen Systemen“. In Deutschland ist der Begriff bislang hauptsächlich in der Produktion weit verbreitet. Um die positiven Effekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette erzielen zu können, müssen die Ansätze der Industrie 4.0 insbesondere auch in der Produktentwicklung integriert werden.
Daher sollten Unternehmen analysieren, welche Daten derzeit bereits in der F&E vorhanden sind, die zur Verbesserung der Produkte oder zur effizienteren Gestaltung der Prozesse ausgewertet werden können. Diese Datennutzung in der F&E trägt wesentlich dazu bei, die Effizienz und die Effektivität der F&E zu verbessern. Im Sinne einer intelligenten Komplexität („Smart Complexity“) können Produkte und Produktbaukästen beispielsweise auf sich stetig verändernde Marktsegmente ausgerichtet werden. Auch die Beschreibungssprache von Produkten muss sich vor dem Hintergrund des zunehmenden Einflusses von Software in technischen Produkten verändern. Eine Analyse der Systemlandschaft ermöglicht es Unternehmen darüber hinaus, strukturell die Voraussetzungen dafür zu schaffen, um Daten zu sammeln, diese zu interpretieren und dadurch verbesserte Prognosen für zukünftige Entwicklungen zu tätigen. So können Entscheidungen basierend auf intelligenten Daten getroffen werden

Ansprechpartner(in):



 

Christian Dölle, M.Sc.
Oberingenieur
Cluster Produktionstechnik 3A 448
Tel.: +49 241 80-27568
Fax: +49 241 80-627568
Mail: C.Doelle@wzl.rwth-aachen.de