Karriere am WZL

 

als studentische Hilfskraft

am Forschungsbereich Werkzeugmaschinen, Abteilung Automatisierung und Steuerungstechnik, Gruppe Robotik
 

Studentische Hilfskraft zur Unterstützung aktueller Industrie- und Forschungsprojekte im Bereich Robotik und (I)IoT

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen steht seit Jahrzehnten weltweit als Synonym für erfolgreiche und zukunftsweisende Forschung und Innovation auf dem Gebiet der Produktionstechnik. In der Abteilung Automatisierung und Steuerungstechnik werden zukunftsweisende Trends in der Automatisierungstechnik erforscht und in Demonstrationsszenarien umgesetzt und evaluiert.

 
Zur Unterstützung von aktuellen Forschungs- und Industrieprojekte wird eine studentische Hilfskraft mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 8 Stunden gesucht. Im Fokus steht dabei zum einen die flexible Be- und Entladung von Werkzeugmaschinen mit Hilfe von Robotern und zum anderen Fragestellungen rund um das Thema Industrial IoT und Edge Computing. Die Arbeiten umfassen dabei sowohl die Programmierung und Inbetriebnahme von Robotern als auch die Programmierung von Steuerungen oder eingebetteten Systemen (z.B. Raspberry Pi)
 
Voraussetzungen:
  • Gute Programmierkenntnisse in einer Hochsprache (C++/C#/JAVA/Python)
  • Selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten
  • Kenntnisse in Linux oder Roboterprogrammierung wünschenswert
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
Arbeitszeit: 10,00 Wochenstunden

Ansprechpartner(in):
Philipp Blanke, M.Sc. RWTH
 
ADITEC-Gebäude 319
Tel.: +49 241 80-28233
Fax: +49 241 80-22293
Mail: P.Blanke@wzl.rwth-aachen.de