Projekt

 

Szenariobasierte Produktionsauslegung

Grundlage für eine Optimierung der Produktion ist die Kenntnis über die Entwicklung des Produktprogramms über der Zeit. Neben Aussagen zum Produktprogramm müssen mögliche Nachfrageentwicklungen ermittelt werden. Insbesondere werden minimale und maximale Kapazitätsanforderungen an die Produktion sowie Aussagen zum Variantenmix benötigt. Weiterhin sind Einführungen neuer Produkte zu berücksichtigen.

Die Entwicklung des Produktionsprogramms ist an Hand von Szenarien abzubilden. Diese Szenarien sind mit Hilfe von Experten aus Marketing und Vertrieb aufzubauen und mit Eintrittswahrscheinlichkeiten zu hinterlegen. Als Hilfsmittel dafür wurde der ScenarioWizard entwickelt. Grundlage für die Ermittlung der Marktunsicherheit ist die Prognose des Produktionsvolumens der zu fertigenden Produkte durch den Vertrieb. In einem nächsten Schritt müssen mögliche Ereignisse identifiziert werden, die die Produktionsvolumina der einzelnen Produkte beeinflussen. Jedes Ereignis wird mit Eintrittswahrscheinlichkeiten hinterlegt. Aus den erhobenen Daten werden mit Hilfe des ScenarioWizard Prognosen über zu erwartende Absatzverläufe für die Zukunft erstellt; sie enthalten für jedes Produkt in jeder Periode die zu fertigende Stückzahl.

Erfahrungen aus dem praktischen Einsatz zeigen, dass ein IT-Tool für diese Aufgabe eine wesentliche Hilfe darstellt und damit die Einbeziehung von Unsicherheiten in die Planung fördert. Die so aufbereiteten Daten bilden die Basis sowohl für die Planung des Produktionssystems als auch für die sich anschließende Bewertung und Auswahl.