Forschungsbereich
Werkzeug- und Verfahrensentwicklung

 

Durch die Entwicklung von Schneidstoffen und Werkzeugmaschinen lassen sich heute auch hochharte Werkstoffe sicher zerspanend bearbeiten. Durch eine Verfahrenskombination aus Hartzerspanung und Hartwalzen können deutliche Verbesserungen der Oberflächengüte und der Randzoneneigenschaften erreicht werden. Es werden für moderne Verfahrensinnovationen Schneidstoffe und Schneidkeilgeometrien ebenso wie die Verfahrenskinematik dieser Verfahrensvarianten entwickelt und optimiert.

Schwerpunktthemen:

  • Werkzeuggestaltung und -konstruktion
  • Verfahrenskombination
  • Optimierung der Verfahrenskinematik
  • Unterstützung der Zerspanung durch Schwingungen

 



 

Haben Sie Anfragen zu diesem Forschungsbereich?

Ansprechpartner(in):
Martin Seimann, M.Sc.
Gruppenleiter(in)
Cluster Produktionstechnik 3A 244
Tel.: +49 241 80-28020
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Seimann@wzl.rwth-aachen.de

 

  • Aktuelle Projekte
  • Veranstaltungen
  • Veröffentlichungen
  • aktuelle Angebote für studentische und wissenschaftliche Arbeiten in diesem Forschungsbereich