Partner aus Industrie und Forschung

 

Das Werkzeugmaschinenlabor pflegt zahlreiche nationale und internationale Kontakte mit Partnern aus Forschung und Industrie. Hier ist vor allem die enge Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Produktionstechnologie und dem WZLforum an der RWTH Aachen hervorzuheben.


Fraunhofer Institut für Produktionstechnologie IPT

Das Fraunhofer Institut für Produktionstechnologie IPT ist, wie das WZL, in vier produktionstechnisch orientierte Schwerpunkte gegliedert und wird von den Professoren des Werkzeugmaschinenlabors in Personalunion geführt.
Die Schwerpunkte der wissenschaftlich-technischen Arbeit des Instituts liegen auf den Gebieten der Nutzung unkonventioneller Wirkenergien, Bearbeitung neuer Werkstoffe, Optimierung konventioneller Verfahren, Präzisionsbearbeitung, Oualitätsprüfung und Investitionsplanung. Als Institut der Fraunhofer-Gesellschaft ist es vorrangig auf die anwendungsnahe Vertragsforschung ausgerichtet. Das IPT ist über einen Kooperationsvertrag mit der RWTH Aachen verbunden.


WZLforum an der RWTH Aachen

Inmitten des Zentrums produktionstechnischer Forschung von weltweitem Ruf in Aachen angesiedelt, führt das WZLforum an der RWTH Aachen neueste Entwicklungen aus dem Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT zusammen und setzt die Ergebnisse in Seminaren und Workshops für Sie um. Wir bieten laufend aktuelle Veranstaltungsinhalte für Ihre betrieblichen Fragestellungen an und orientieren uns dabei im hohen Maß an den konkreten Aufgaben von Fach- und Führungskräften. Als kompetenter Partner in Sachen Weiterbildung stehen wir Ihnen jederzeit zur Seite.


Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktionstechnik WGP und
Internationale Forschungsgemeinschaft für Mechanische Produktionstechnik CIRP

Durch Mitgliedschaften in der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik WGP und der Internationalen Forschungsgemeinschaft für Mechanische Produktionstechnik CIRP beteiligt sich das WZL national wie international aktiv am wissenschaftlichen Meinungsaustausch unter den führenden Instituten der Produktionstechnik.


Gesellschaft für Qualitätswissenschaft e.V.

Technische Universität Berlin, PTZ III
Pascalstraße 8-9, 10587 Berlin


Institut für Industriekommunikation und Fachmedien (IIF) an der RWTH Aachen

Das Institut für Industriekommunikation und Fachmedien an der RWTH Aachen ist interdisziplinär. Es verbindet drei Disziplinen: Ingenieurwissenschaften, Betriebswirtschaft und Kommunikationswissenschaft.
Gegenstand des Instituts sind Probleme der Wissenskommunikation entlang von Wertschöpfungsketten (Industriekommunikation) und die Aufbereitung von Informationen mit Fachmedien. Die Forschung ist praxisorientiert und wird durch ein vielfältiges Leistungsangebot ergänzt.
Wir sehen die effiziente Nutzung von Wissen in Unternehmen als wesentliche Voraussetzung für Innovationen und Wettbewerbsvorteile.


Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) e.V. an der RWTH Aachen

Das Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) e.V. an der RWTH Aachen ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Das Institut begleitet Unternehmen, forscht, qualifiziert und lehrt in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Business-Transformation, Informationsmanagement und Produktionsmanagement. Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen fördert das FIR die Forschung und Entwicklung zugunsten kleiner, mittlerer und großer Unternehmen. Seit 2010 ist das FIR leitendes Institut des Clusters Logistik auf dem RWTH Aachen Campus. Im Cluster Logistik ermöglicht das FIR eine bisher einzigartige Form der Zusammenarbeit zwischen Vertretern aus Forschung und Industrie. Bereits heute sind im Cluster Logistik namhafte Unternehmen immatrikuliert. Eine Übersicht der immatrikulierten Partner ist auf der Internetseite www.campus-cluster-logistik.de abrufbar.