Produktionssteuerung Lernspiel

 

Spielkonzept:

Ziel des Lernspiels ist es, den Teilnehmern in mehreren Spielrunden die Effekte verschiedener Steuerungsverfahren auf Bestände und Durchlaufzeiten der Produkte aufzuzeigen. Zwischen den Spielrunden erarbeiten die Teilnehmer in einer geführten Diskussion mögliche Maßnahmen zur Verbesserung der logistischen Zielerreichung, die dann in der nächsten Runde direkt umgesetzt werden. Es lassen sich so grundsätzliche Steuerungsprinzipien identifizieren, die einer hohen und stark streuenden Durchlaufzeit entgegenwirken und deren Übertragbarkeit auf den Arbeitsalltag der Teilnehmer diskutiert werden.

Zielgruppe:

  • Führungskräfte und Mitarbeiter
  • Unternehmen aller Industrien
  • Universitäten und Fachhochschulen
  • Bildungszentren

Lerneffekte:

  • Erlernen der Auswirkungen grundsätzlicher Verfahren in der Produktionssteuerung zur Erhöhung der logistischen Leistungsfähigkeit
  • Verdeutlichung der Auswirkungen verschiedenen Steuerungseingriffe
  • Übertragung der gewonnenen Erkenntnisse auf das eigene Unternehmen

    Ansprechpartner:
    Philipp Hünnekes, M.Sc. RWTH
    Gruppenleiter Produktionslogistik
    Cluster Produktionstechnik 3B 560
    Tel.: +49 241 80-20396
    Fax: +49 241 80-22293
    Mail: P.Huennekes@wzl.rwth-aachen.de