Studie
World of Tooling

 

Die Studie "World of Tooling" wurde vor Kurzem veröffentlicht und ist jetzt verfügbar.

Marktwissen zu erlangen, ist in kaum einer Branche schwieriger als im Werkzeugbau. Die Werkzeugbaubranche ist gemessen am Umsatz des Maschinenbaus überall auf der Welt eine Nischenbranche und zudem weltweit durch kleine und mittlere Betriebe geprägt. Die Erzeugnisse befähigen jedoch zu Effizienz, Zuverlässigkeit und Innovation in der Serienproduktion. Eine anforderungsgerechte und kostengünstige Werkzeugversorgung ist daher stets ein Wettbewerbsvorteil und internationales Marktwissen zwingend erforderlich.

Die Studie World of Tooling hat die Zielsetzung einen Überblick über weltweite Werkzeugbaumärkte zu geben. Unternehmen, die international Werkzeuge oder Werkzeugkomponenten einkaufen oder produzieren, stehen vor der Herausforderung, Marktkenntnis über verschiedene Länder aufbauen zu müssen, um richtige Entscheidungen treffen zu können. Die Studie unterstützt dabei, indem sie einen Überblick über die relevanten Daten der 20 bedeutendsten Werkzeugbaumärkte aufbereitet.

Allstars:
China, Deutschland, Japan, USA, Südkorea

Established:
Kanada, Italien, Österreich, Schweiz, Spanien

Rookies:
Polen, Portugal, Tschechien, Türkei

Rising Stars:
Brasilien, Indien, Indonesien, Mexiko, Südafrika, Vietnam

Die zwei Hauptergebnisse der Studie sind ein Marktvergleich mit dem World of Tooling-Radar sowie ein Marktüberblick mit Marktsteckbriefen. Im WOT-Radar werden die betrachteten Länder in einem Portfolio mit den Dimensionen Marktgröße, Werkzeugbaukompetenz und Entwicklungspotenzial bewertet und vergleichend dargestellt.


Die Studie steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit.

Zurück