Karriere am WZL

 

Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Technologie der Fertigungsverfahren, Abteilung Schleifen, Umformen und Technologieplanung, Gruppe Technologieplanung
 

Technologieplanung 4.0

Die Digitalisierung bietet ein großes Potenzial zur Steigerung der Effizienz und Nachhaltigkeit von Fertigungsprozessen. Ihre Anwendungsgebiete reichen von der sensorgestützten Datenaufnahme über die automatisierte Datenauswertung und Prozessanalyse bis hin zu Maschinen, die sich mithilfe von lernenden Algorithmen selbständig optimieren. Vor diesem Hintergrund ergeben sich neue Herausforderungen für die operative Technologieplanung.

 
Aufgabe
Im Rahmen der Bachelorarbeit soll ein Klassifizierungsschema zur Bewertung der Potenziale und Risiken von digitalen Assistenzsystemen in der Fertigung erarbeitet werden. Nach einer Analyse des Stands der Technik werden Handlungsfelder abgeleitet, in denen sich aufgrund der Digitalisierung ein Optimierungspotenzial bietet. Abschließend werden für die identifizierten Handlungsfelder konkrete Optimierungsmaßnahmen abgeleitet und mithilfe des entwickelten Schemas bewertet.
In der Gruppe Technologieplanung am WZL ist eine intensive Betreuung und Abstimmung genauso selbstverständlich, wie die volle Einbeziehung von Abschlussarbeitern unser Team.
 
Voraussetzungen:
• Motivation und Einsatzbereitschaft
• Interesse an den Themengebieten Industrie 4.0 und Digitalisierung
• Gute oder sehr gute Studienleistungen

Geboten wird:
• Umfangreiche Betreuung inklusive regelmäßiger Abstimmungstreffen
• Abgegrenzte Aufgabenstellung
• Eigenverantwortliche Durchführung
• Einarbeitung in ein Forschungsthema mit hoher industrieller Relevanz
• Arbeitsmöglichkeit am Institut in angenehmer Arbeitsatmosphäre
• Beginn sofort oder nach Absprache
Zeitaufwand: 0,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Timm Grünebaum, M.Sc. RWTH M.Sc.
 
Cluster Produktionstechnik 3A 358
Tel.: +49 241 80-28186
Fax: +49 241 80-22293
Mail: T.Gruenebaum@wzl.rwth-aachen.de