Karriere am WZL

 

Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Werkzeugmaschinen, Abteilung Maschinentechnik, Gruppe Maschinenuntersuchung und -beurteilung
 

Entwicklung und Erbprobung von DMS-basierten Kraftmesselementen für hochdynamische Anwendungen

Maschinenkomponenten können unter dynamischen Prozesslasten hohen Belastungen ausgesetzt sein. Für die Untersuchung des Verhaltens dieser Komponenten im Prüfbetrieb unter realen Prozessbedingungen sind Aktorsysteme notwendig, welche definiert Lasten über einen langen Versuchszeitraum aufbringen können. Insbesondere die kontinuierliche Messung dieser eingeleiteten Lasten stellt dabei eine Herausforderung dar. Typischerweise werden für die Messung von dynamischen Lasten piezoelektrische Sensoren eingesetzt. Diese sind jedoch für Langzeitmessungen aufgrund der Ladungsdrift nicht geeignet. Für ein aktuelles Forschungsprojekt sollen daher zur Kraftmessung Festkörpergelenke eingesetzt und mit DMS Sensoren bestückt werden.

 
Im Rahmen dieser Bachelorarbeit soll die Auslegung, der Aufbau und die Inbetriebnahme der Sensoren erfolgen. Die Bewertung der Präzision der Sensoren wird schließlich durch den Vergleich mit kommerzieller Messtechnik und FE-Berechnungsmethoden durchgeführt.

Geboten wird:
-Schnelle Durchführung der Arbeit
-Umfangreiche Einarbeitung in Messtechnik und strukturdynamische Grundlagen
-Einarbeitung in FE-Software Abaqus CAE und Datenerfassungssoftware LabVIEW
-Eigenverantwortliche Durchführung der Arbeiten
 
Voraussetzungen:
- Grundlegende Erfahrungen mit Messtechnik / Elektrotechnik
- Eigenständige Arbeitsweise
Zeitaufwand: 400,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Hans-Martin Eckel, M.Sc.
 
Herwart-Opitz-Haus 53B 415B
Tel.: +49 241 80-27968
Fax: +49 241 80-22293
Mail: H.Eckel@wzl.rwth-aachen.de