Karriere am WZL

 

Masterarbeit oder Bachelorarbeit oder Projektarbeit

am Forschungsbereich Werkzeugmaschinen, Abteilung Maschinentechnik, Gruppe Maschinenuntersuchung und -beurteilung
 

Entwicklung eines parametrischen Simulationsmodells für Wälzlager in ABAQUS

Zur Abschätzung von Produkteigenschaften im frühen Entwicklungsstadium werden seit längerem Simulationsmethoden eingesetzt. Im Bereich der mechanischen Entwicklung sind dies vor allem die Mehrkörper-Simulation sowie die Finite-Elemente-Methode. Schwachstelle in der Simulation von mechanischen Systemen ist bis heute die Abbildung von Kopplungselementen zwischen stillstehenden und beweglichen Teilen wie z.B. Wälzlagern. In den letzten Jahren rücken vor allem Hochgeschwindigkeitslager in den Fokus von Untersuchungen, da der Trend zu höheren Drehzahlen bisher ungebrochen ist. Dies lässt sich nicht nur vor dem Hintergrund notwendiger höherer Zerspanleistungen im Werkzeugmaschinenbau beobachten, sondern ebenfalls im Bereich der Elektromobilität.

 
Eine detailgetreue simulative Abbildung dieser Lager ist am WZL aktuell noch nicht verfügbar. Ziel der Aufgabe ist demnach die Entwicklung eines parametrischen Lagermodells für die nichtlineare Simulation von Wälzlagern. Da der grundlegende Aufbau von Wälzlagern verschiedener Baugroßen ähnlich ist, ist eine automatisierte Ableitung des FEM Models ebenso sinnvoll, wie eine automatisierte Auswertung der Simulationsergebnisse. Weiterhin ist ein Abgleich mit den am WZL bereits verfügbaren Berechnungstools für Wälzlager geplant.
 
Voraussetzungen:

– Motivation und Einsatzbereitschaft
– Interesse an Simulationstechnik
– Erste Erfahrungen mit FEM Software und FEM Theorie hilfreich
– Affinität zu Programmierarbeiten in MATLAB und Python

Geboten wird:

– Kompetenzaufbau im Bereich FEM
– Umfangreiche Betreuung
– Abgegrenzte Aufgabenstellung, schnelle Bearbeitung möglich
– interessantes Umfeld und ein dynamisches Team, welches alle Arbeiten tatkräftig unterstützen wird
Zeitaufwand: 300,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Tobias Motschke, M.Sc.
 
Herwart-Opitz-Haus 53B 409
Tel.: +49 241 80-28222
Fax: +49 241 80-22293
Mail: T.Motschke@wzl.rwth-aachen.de