Karriere am WZL

 

Bachelorarbeit

am Forschungsbereich Werkzeugmaschinen, Abteilung Maschinendatenanalyse & NC-Technik, Gruppe Digitale Prozesskette und Datenanalyse
 

Reihenfolgeoptimierung der Anfahr-, Abfahr- und Transferbewegungen von Werkzeugmaschinen zur Reduktion technischer Nebenzeiten

Die wirtschaftliche Teilefertigung mittels Werkzeugmaschinen zählt zu den Erfolgsdeterminanten vieler produzierender Unternehmen. Zur Steigerung der Kosteneffizienz und des Durchsatzes wird daher angestrebt, die Bearbeitungszeit zu reduzieren. Dabei stellen - je nach Produkt - die technischen Nebenzeiten einen wesentlichen Anteil an der Bearbeitungszeit dar. Zu den technischen Nebenzeiten zählen vor allem die Anfahr-, Abfahr- und Transferbewegungen zwischen einzelnen Fertigungselementen (bspw. Bohrungen, Teilflächen, Taschen).

 
Ziel der ausgeschriebenen Bachelorarbeit ist die Entwicklung einer bauteilumfassenden 3D-Reihenfolgenoptimierung, die auf den Ergebnissen einer zuvor durchgeführten Maschinendatenanalyse basiert. Auf diese Weise soll die Reihenfolge der Bearbeitungsoperationen für beliebige NC-Fräs- und Bohrbearbeitungen so angepasst werden können, dass die technischen Nebenzeiten minimiert werden. Das Optimierungsverfahren wird anhand eines Demonstrators auf einem realen Maschinensystem validiert.

Unser Angebot:
  • Umfangreiche Betreuung
  • Praxisbezogene Fragestellung mit wirtschaftlicher Relevanz
  • Gutes Arbeitsklima
  • Abgegrenzte Aufgabenstellung
 
Voraussetzungen:
  • Eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten
  • Gewissenhaftes und strukturiertes Vorgehen
  • Programmierkenntnisse
  • Hohe Motivation
Zeitaufwand: 0,00 Arbeitsstunden

Ansprechpartner(in):
Frederik Wellmann, M.Sc. RWTH
Gruppenleiter(in)
Herwart-Opitz-Haus 53B 426
Tel.: +49 241 80-28235
Fax: +49 241 80-22293
Mail: F.Wellmann@wzl.rwth-aachen.de