Projekt im Forschungsbereich
Tribologie und Oberflächengestaltung

 

Kornfeinung in der Randzone von metallischen Werkstoffen durch Vibrationsfestwalzen (VibroRolling)

Metallische Werkstoffe mit nano- bzw. feinkörnigem Gefüge weisen unter anderem eine höhere Festigkeit, Härte sowie verbesserte Tribologische Eigenschaften als im grobkörnigen Zustand auf. Die Randzone von Bauteilen ist meistens der am stärksten beanspruchte Bereich und bestimmt somit die gesamte Bauteilfunktion. Aus diesem Grund kann eine lokale Kornfeinung in der Randzone die Verschleißbeständigkeit vom gesamten Bauteil signifikant verbessern. Für das Projekt VibroRolling ist die These aufgestellt, dass durch die Verwendung des Vibrationsfestwalzens (VFW) eine intensivere Kornfeinung in der Randzone von metallischen Werkstoffen im Vergleich zu konventionellen Festwalzen erreicht wird, was zu signifikant verbesserten Werkstoffeigenschaften in der Randzone führen kann.

Das Ziel des beantragten Vorhabens ist die Entwicklung eines Verfahrens auf Basis der VFW zur gezielten Kornfeinung in der Randzone. Darüber hinaus erfolgt die Identifizierung, Erklärung und Bewertung der Wechselwirkungen zwischen den signifikanten Prozessparametern des VFW und dem resultierenden Randzonenzustand sowie dem Verschleißverhalten von VFW Bauteilen. Das Ergebnis dieses ist die Verständnis der Zusammenhänge zwischen den Parametern des VFW und der resultierender Kornfeinung in der Randzone sowie eine Bewertung deren Auswirkung auf das Verschleißverhalten von VFW behandelten Bauteilen.

Die Projektpartner danken dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie für die Förderung des Forschungsprojekts Kornfeinung in der Randzone von metallischen Werkstoffen durch Vibrationsfestwalzen im Rahmen der Förderinitiative Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand – ZIM.





 

Haben Sie Fragen zu diesem Projekt?

Ansprechpartner(in):