Forschungsbereich
Wälzstoßen

 

Wälzstoßen

Das Wälzstoßen ist ein Verfahren zur Herstellung von Zahnrädern, das zumeist da eingesetzt wird, wo das wirtschaftlichere Wälzfräsen nicht möglich ist. Dies gilt vor allem für die Herstellung von Innenverzahnungen sowie von Außenverzahnungen mit benachbarten Störkonturen, mit denen ein Wälzfräser kollidieren würde.
Ein weiteres Einsatzgebiet für das Wälzstoßen ist die Herstellung sehr kleiner Stückzahlen, da beim Wälzstoßen im Vergleich zum Wälzfräsen die Anschaffungskosten für die Werkzeuge deutlich geringer sind.
Die Gruppe Technologie der Zahnradfertigung beschäftigt sich daher bereits seit vielen Jahren mit dieser weit verbreiteten Technologie und hat auf diesem Gebiet in der Vergangenheit zahlreiche Forschungsprojekte zu den Themen Schneidstoff- und Hartstoffschichtoptimierung, Trockenbearbeitung, Kronenradbearbeitung u.a. durchgeführt.

 



 

Haben Sie Anfragen zu diesem Forschungsbereich?

Ansprechpartner(in):
Felix Kühn, M.Sc.
 
Manfred-Weck-Haus 115a
Tel.: +49 241 80-27366
Fax: +49 241 80-22293
Mail: F.Kuehn@wzl.rwth-aachen.de

 

Nico Troß, M.Eng.
 
Manfred-Weck-Haus 112
Tel.: +49 241 80-28285
Fax: +49 241 80-22293
Mail: N.Tross@wzl.rwth-aachen.de

 

  • Aktuelle Projekte
  • Veranstaltungen
  • Veröffentlichungen
  • aktuelle Angebote für studentische und wissenschaftliche Arbeiten in diesem Forschungsbereich