Forschungsbereich
Kegelradfräsen

 

Kegelradfräsen

Beim Weichverzahnen von Kegelrädern für die Automobilindustrie wurde mit der Einführung der Trockenbearbeitung mit beschichteten Hartmetallwerkzeugen ein Quantensprung in Bezug auf Produktivität und Werkzeugstandmenge erreicht.
Dennoch gibt es kaum systematische Untersuchungen und Bestrebungen zur weiteren Entwicklung dieser Technologie.
Im von der AiF geförderten Projekt Hochleistungsfräsen von Kegelrädern werden zahlreiche technologische Parameter zum Gegenstand systematischer Untersuchungen gemacht.

 



 

Haben Sie Anfragen zu diesem Forschungsbereich?

Ansprechpartner(in):
Mareike Solf, M.Sc.
 
Manfred-Weck-Haus 113
Tel.: +49 241 80-26290
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Solf@wzl.rwth-aachen.de