Forschungsbereich
Zerspansimulation

 

Zerspansimulation

Zur Optimierung von Zerspanprozessen ist detailliertes Wissen über die Vorgänge während der Spanbildung notwendig. Hier kann die Simulation des Spanbildungsvorgangs auf Basis der Finiten Elemente Methode einen wichtigen Beitrag leisten, indem sie das Verständnis für die thermischen und mechanischen Belastungen von Werkzeugen und Werkstücken erweitert. In Kombination mit experimentellen Untersuchungen kann so weiteres Potential zur Verbesserung von Werkzeugen und zur Optimierung von Schnittparametern aufgezeigt werden.

 



 

Haben Sie Anfragen zu diesem Forschungsbereich?

Ansprechpartner(in):
Dipl.-Ing. Markus Krömer
Gruppenleiter(in)
Manfred-Weck-Haus 112
Tel.: +49 241 80-28295
Fax: +49 241 80-22293
Mail: M.Kroemer@wzl.rwth-aachen.de